A1: Temporäre Vollsperrung zwischen der AS Hasborn und der AS Wittlich-Mitte wegen Arbeiten an der Stromoberleitung

Die Niederlassung West der Autobahn GmbH des Bundes lässt am Sonntag, 28. Juli 2024, in der Zeit von circa 4.00 Uhr bis circa 5.00 Uhr die A1 zwischen den Anschlussstellen (AS) Hasborn und Wittlich-Mitte in beide Fahrtrichtungen komplett sperren.


Hintergrund der temporären Vollsperrung sind notwendige Arbeiten des Übertragungsnetzbetreibers Amprion an der Stromoberleitung. Nach Abschluss der Arbeiten wird die Sperrung umgehend aufgehoben.

Eine örtliche Umleitung ist ausgeschildert. Verkehrsteilnehmende in Fahrtrichtung Koblenz werden in der AS Wittlich-Mitte von der A1 abgeleitet und über die Bedarfsumleitung U68 über die Rudolf-Diesel-Straße, die Friedrichstraße und die Koblenzer Straße zur L52 geleitet und von hier aus weiter zur AS Hasborn zur Wiederauffahrt auf die A1 in Richtung Koblenz. Verkehrsteilnehmende in Fahrtrichtung Trier werden an der AS Hasborn von der Autobahn abgeleitet und über die Bedarfsumleitung U71 zur AS Wittlich-Mitte zur Wiederauffahrt auf die A1 geführt.

Hintergrund: Neben der bestehenden Leitung errichtet Amprion im vorgenannten Bereich eine neue Höchstspannungsleitung. Aufgrund der Beseilung der Neubau-Strecke muss zum Schutz der Autobahn ein Gerüst mit Netz errichtet werden. Im Zuge dieser Arbeiten ist aus Gründen der Arbeits- und Verkehrssicherheit eine kurzzeitige Vollsperrung der A1 notwendig. Im Zuge der weiteren Arbeiten an der Höchstspannungsfreileitung wird es zu einer erneuten kurzzeitigen Sperrung am Sonntag, 8. September 2024, kommen. Dazu informieren wir zu gegebener Zeit gesondert.

Die Autobahn GmbH bittet die Verkehrsteilnehmenden um eine vorsichtige Fahrweise auf der Umleitungsstrecke und um Verständnis für die unvermeidbaren Verkehrsbeeinträchtigungen.

  

Veröffentlicht

Ansprechpartner

Dr. Stephanie Kühr-Gilles

Pressesprecherin Außenstelle Montabaur

Die Autobahn GmbH des Bundes

Niederlassung: West
Bahnallee 25
56410 Montabaur