A30 [DEGES]: Sanierung AS Rheine-Nord bis AS Lotte: Sperrung der Auffahrten der AS Rheine-Nord von 19.1. bis 2.4.

Die Auffahrten der Anschlussstelle Rheine-Nord werden ab Mittwoch (24.1.) wegen Brückenarbeiten für mehrere Wochen gesperrt.

A30 [DEGES]: Sanierung AS Rheine-Nord bis AS Lotte: Sperrung der Auffahrten der AS Rheine-Nord von 19.1. bis 2.4. Platzhalter

Die DEGES informiert im Zusammenhang mit der Sanierung der A30 zwischen den Anschlussstellen Rheine-Nord und Lotte über folgende Verkehrseinschränkungen:

Von Mittwoch, 24. Januar, bis voraussichtlich Dienstag, 2. April, werden im Zuge der A30, in beiden Fahrtrichtungen, die Auffahrten der Anschlussstelle Rheine-Nord gesperrt. Grund sind Arbeiten zur Verstärkung des Brückenbauwerks Rheine-Nord.

Während der Einrichtungsphase der bauzeitlichen Verkehrsführung kann es zu kurzzeitigen Verkehrsbehinderungen kommen.

Umleitungstrecken (U7 sowie U15) werden frühzeitig eingerichtet.

Wir bitten um Ihr Verständnis und besondere Aufmerksamkeit.

Über das Projekt
Im Sommer 2018 wurde die DEGES beauftragt, das Teilstück der Autobahn A 30 zwischen den Anschlussstellen Rheine-Nord und Lotte grundhaft zu sanieren. Die Sanierung soll in acht Teilabschnitten erfolgen.

Die Autobahn A30 zwischen den Anschlussstellen Rheine-Nord und Lotte ist eine überregionale, großräumige Straßenverbindung. Als Teil des Transeuropäischen Verkehrsnetzes verbindet sie Deutschland mit den Niederlanden. Täglich nutzen bis zu 43.800 Fahrzeuge die Strecke. Für das Jahr 2030 wird ein Anstieg des Verkehrsaufkommens auf bis zu 51.000 Fahrzeuge pro Tag prognostiziert.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.

Die DEGES ist eine Projektmanagementgesellschaft von Bund und Ländern. Sie verantwortet die Planung und die Baudurchführung für den Neubau und die Erweiterung von Autobahnen und Bundesstraßen. Autobahnprojekte setzt die DEGES im Auftrag der Autobahn GmbH des Bundes um, Bundesstraßenprojekte im Auftrag der Bundesländer.

Kontakt:
Simone Döll, Kommunikation
Tel.: 0211 913491-44
Mobil: 0174 1658964
E-Mail: doell[at]deges[dot]de

Zurück an den Seitenanfang