[DEGES] ERGÄNZUNG: A 3/A 4/A59, AD Heumar: Vollsperrung A 3, in beide Richtungen in zwei unterschiedlichen Nächten

Von Freitag, 11. November, 20 Uhr, bis Montag, 14. November, 5 Uhr, wird die A3 in Höhe des Autobahndreiecks Heumar (A 3/A 4 Rampe Aachen-Köln) in Fahrtrichtung Frankfurt voll gesperrt. Am Samstag, 12. November, 20 Uhr, bis Sonntag, 13. November, 5 Uhr, die A3 in Höhe des Autobahndreiecks Heumar (A3/A4 Rampe Aachen-Köln) in Fahrtrichtung Oberhausen voll gesperrt.

[DEGES] ERGÄNZUNG: A 3/A 4/A59, AD Heumar: Vollsperrung A 3, in beide Richtungen in zwei unterschiedlichen Nächten Platzhalter

Köln (DEGES). Von Freitag, 11. November, 20 Uhr, bis Montag, 14. November, 5 Uhr, wird die A 3 in Höhe des Autobahndreiecks Heumar (A 3/A 4 Rampe Aachen-Köln) in Fahrtrichtung Frankfurt voll gesperrt. Grund für die Sperrung in Fahrtrichtung Frankfurt ist die Einrichtung der bauzeitlichen Verkehrsführung.

Ab 14. November werden die Verkehre beider Fahrtrichtungen auf der Richtungsfahrbahn Oberhausen laufen – auf dem kürzlich fertiggestellten Teilbauwerk 1 der KVB Brücke.
Die dynamischen Anzeigentafeln zeigen folgende Umleitungsstrecke für die Sperrung der A 3 in Fahrtrichtung Frankfurt: Sie führt die Verkehrsteilnehmer ab dem Autobahndreieck Heumar über die A 59, weiter über die A 560 bis zum Autobahnkreuz Bonn-Siegburg und ab diesem wieder zurück auf die A 3.
Eine weitere Umleitungsstrecke führt die Verkehrsteilnehmer über die A 4 bis zum Autobahnkreuz Köln-Gremberg, zurück auf die A 4, entgegengesetzte Richtungsfahrbahn, und im Anschluss wieder auf die A 3.


Des Weiteren wird von Samstag, 12. November, 20 Uhr, bis Sonntag, 13. November, 5 Uhr, die A 3 in Höhe des Autobahndreiecks Heumar (A 3/A 4 Rampe Aachen-Köln) in Fahrtrichtung Oberhausen voll gesperrt. Die nächtliche Vollsperrung wird ebenfalls aufgrund der Einrichtung der bauzeitlichen Verkehrsführung nötig.
Die Umleitungsstrecke (Rote-Punkt-Umleitung) führt die Verkehrsteilnehmer über die A 4 bis zum Autobahnkreuz Köln-Gremberg, zurück auf die A 4, entgegengesetzte Richtungsfahrbahn, und im Anschluss wieder auf die A 3. 
Wir bitten um Verständnis und um besondere Aufmerksamkeit.


Über das Projekt
Das Autobahndreieck Heumar verbindet die Autobahnen A 3, A 4 und A 59 am südöstlichen Rand des Kölner Autobahnrings. Etwa 200.000 Fahrzeuge fahren pro Tag über das Autobahndreieck – damit gehört es zu den am meisten genutzten Autobahnknotenpunkten in Europa. 


Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter: www.deges.de/ad-heumar
 

Zurück an den Seitenanfang