A42/A43: Fahrt durch den neuen Tunnel Baukau bei Herne im Video

Der neue Tunnel Baukau im Kreuz Herne wird noch gebaut - aber schon jetzt kann man ihn in einer Visualisierung bewundern, inklusive Überflug, Einblicke in den Bauverlauf und Durchfahrt.

Tunnel_A43.JPG

Herne. Wie wird der neue Tunnel Baukau im Kreuz Herne aussehen? Welche Bauverfahren kommen zum Einsatz? Und wie gehen die Tunnel-Experten mit der Bahnstrecke um? Diese und weitere Fragen werden in einem neuen Video der Autobahn Westfalen beantwortet.

Vorschaubild für das Video

Der Tunnel und damit der Ausbau des Autobahnkreuzes gehören derzeit zu den bedeutendsten Baustellen der Autobahn Westfalen. Im Film wird nach einer Übersicht über den Tunnelverlauf die sogenannte offene Bauweise erläutert, die im Kreuz Herne vorrangig zum Einsatz kommt. Auch die Kreuzungen mit der A42 und der A43 und die dort genutzte Deckelbauweise werden aufgezeigt. Besonders interessant ist der Rohrschirm, mit der Tunnel unter der Bahnstrecke vorgetrieben wird – eine Durchquerung, die im Video gut zu sehen ist. Und natürlich darf eine abschließende Fahrt durch den Tunnel nicht fehlen.

Übrigens: Der Rohbau des Tunnels Baukau wird Ende 2022 stehen, dann folgt der Einbau der Betriebstechnik. Ende 2023 können Verkehrsteilnehmer erstmals die neue Verbindung nutzen – aufgrund von Arbeiten auf der A42 allerdings erst einmal nur auf einem Fahrstreifen.

Kontakt Autobahn: Anton Kurenbach, (0234) 41479-662, anton.kurenbach@autobahn.de