A45: Baustoffuntersuchungen unter der Hangbrücke Eisern

In Vorbereitung für den geplanten Ersatzneubau der Hangbrücke Eisern, finden ab dem 12. Mai Baustoffuntersuchungen an der Fahrbahnunterseite und an verschiedenen Stützen der Stahlbetonbrücke statt.

Hangbruecke_Eisern.JPG

Siegen-Eisern. Dazu wird ​der Beton an verschiedenen Stellen ​oberflächlich abgestemmt. Das entfernte Material wird im Labor auf schädliche Inhaltsstoffe ​wie beispielsweise Asbest hin untersucht. Im Vorfeld werden im Bereich der Untersuchungsflächen spezielle Maßnahmen zum Schutz der Umwelt ergriffen. Die jetzigen Prüfungen geben für die Planungsphase bereits wichtige Anhaltspunkte ​für die spätere Entsorgung des Abbruchmaterials. Die Arbeiten unter der Hangbrücke Eisern werden bis Ende Mai andauern. Der Waldweg unterhalb des südlichen Widerlagers ist auch während der Arbeiten zugänglich.

Kontakt: Anke Bruch, Tel.: 0173/5742716, anke.bruch@autobahn.de