Autobahn GmbH Rheinland sucht neue Azubis

Gerade erst wurde die Niederlassung Rheinland der Autobahn GmbH mit dem Titel „Einer der besten Ausbildungsbetriebe 2023“ von der IHK Mittlerer Niederrhein ausgezeichnet. „Darauf wollen wir uns nicht ausruhen. Die Suche nach neuen, jungen und motivierten Auszubildenden und Studierenden geht in die nächste Runde“, sagt Anke Simon vom „Team Ausbildung“. 35 Stellen in gleich drei Ausbildungsberufen werden nun neu besetzt.

Azubitag_2022_1.jpeg

Gerade erst wurde die Niederlassung Rheinland der Autobahn GmbH mit dem Titel „Einer der besten Ausbildungsbetriebe 2023“ von der IHK Mittlerer Niederrhein ausgezeichnet. „Darauf wollen wir uns nicht ausruhen. Die Suche nach neuen, jungen und motivierten Auszubildenden und Studierenden geht in die nächste Runde“, sagt Anke Simon vom „Team Ausbildung“. 35 Stellen in gleich drei Ausbildungsberufen werden nun neu besetzt.

25 freie Azubi-Stellen bei den Straßenwärtern

Am zahlenmäßig stärksten sind die Azubi-Stellen für den Beruf des Straßenwärters: Bis zu 25 motivierte junge Menschen möchte die Autobahn GmbH in dem Bereich in den 15 rheinländischen Autobahnmeistereien ab dem 1. August ausbilden. Die Ausbildung von Straßenwärter* ist sehr abwechslungsreich. Sie kontrollieren beispielsweise die Fahrbahnen, Schutzplanken und Brücken auf Schäden, reparieren, asphaltieren und sorgen auch im Winter für eine freie Fahrt auf den Autobahnen. Während der Ausbildung erhalten die Azubis die Möglichkeit, die Führerscheine der Klassen B (Pkw), C und CE (Lkw mit Anhänger) zu machen.

Zwei Baustoffprüfer-Azubis werden für die Prüfstelle in Düsseldorf gesucht. Ausbildungsstart ist auch hier der 1. August. Die Aufgaben von Baustoffprüfer*innen sind sehr vielseitig. Ob an einer Mischanlage, auf der Baustelle oder im Labor, ob mit den Baustoffen Asphalt, Mörtel und Beton oder Boden: Es gibt immer was zu tun. Der Baustoffprüfer (m/w/d) braucht ein gutes naturwissenschaftliches und technisches Verständnis. Geprüft werden mit modernen Prüfgeräten die physikalischen Eigenschaften der Rohstoffe und Endprodukte. Je nach Vertiefungsrichtung lernen die Azubis die unterschiedlichen Baustoffe intensiv kennen. 

Für den Standort Krefeld ist zudem eine Stelle zur Kauffrau / Kaufmann für Büromanagement ausgeschrieben.

Duales Bachelorstudium zum Bauingenieurwesen mit viel Praxis

„Ebenfalls suchen wir für unsere Standorte, Krefeld, Köln, Euskirchen und Essen acht neue motivierte Nachwuchsingenieure. Das duale Bachelorstudium zum Bauingenieurwesen wird in praxisintegrierter Form durchgeführt. Die Theorie lernt ihr entweder an der Hochschule Koblenz oder an der Internationalen Universität in Düsseldorf, Essen oder Köln. Die Praxis wird in Krefeld, Essen, Euskirchen oder Köln stattfinden. Bereits vom ersten Tag an werdet ihr in verschiedene Projekte mit eingebunden“, wendet sich Simon direkt an Interessenten.

 

Bewerbungen sind bis zum 29. Februar unter https://karriere.autobahn.de/ möglich. Infos gibt es beim „Team Ausbildung“ per E-Mail an Ausbildung.Rheinland[at]autobahn[dot]de.