Die Autobahn bildet aus

Gleich mehrere Niederlassungen der Autobahn GmbH haben einen Grund zur Freude: Die ersten Auszubildenden bei der Autobahngesellschaft sind gestartet. In den jeweiligen Regionen wurden die Nachwuchs-Fachkräfte willkommen geheißen.

Azubi_Start_Ost.jpg

Gute Autobahnen brauchen gute Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Umso bedeutender ist es, dass die Autobahn GmbH nun erstmals den Start eines eigenen Auszubildendenjahrgangs feiern konnte. In einer ersten Etappe wurden die neuen Kolleginnen und Kollegen in den Niederlassungen Nord, Nordwest, Nordost und Ost mit jeweils eigenen Events begrüßt. Bis Ende September starten dann auch die Auszubildenen in den Niederlassungen Westfalen, Rheinland, Nordbayern, Südbayern und Südwest. In Summe blickt die Autobahn GmbH auf 192 neue Ausbildungsverhältnisse in unterschiedlichen Bereichen.

Neben der dreijährigen Ausbildung zum Straßenwärter oder der Straßenwärterin werden auch Perspektiven in kaufmännischen Feldern sowie duale Studiengänge und Stipendienplätze angeboten. Damit unternimmt die Autobahn GmbH einen weiteren wichtigen Schritt zur Sicherung der Autobahn-Fachkräfte von morgen.

Um den Auszubildenden einen bestmöglichen Einstieg zu ermöglichen, haben sich die Niederlassungen eigene Veranstaltungsformate zur Begrüßung überlegt. Bei der Niederlassungen Ost etwa empfing man die 40 Azubis mit einem Tag voller nützlicher Informationen. Hierbei hatten die Auszubildenden auch die Möglichkeit, ihre Erwartungen an die bevorstehende Ausbildung zum Ausdruck zu bringen. Der Empfang fand in Erfurt und Magdeburg statt, weitere Azubis werden Anfang September in Dresden begrüßt.

Und auch in der Niederlassung Nordost freut man sich über die Verstärkung. Hier haben gleich 24 Kolleginnen und Kollegen ihre Ausbildung zur Straßenwärterin beziehungsweise zum Straßenwärter angetreten. Neben einer Vorstellungsrunde gab es auf dem Gelände der Autobahnmeisterei Erkner unter anderem auch verschiedene Technik-Vorführungen zu sehen. 

Stephan Krenz, Vorsitzender der Geschäftsführung der Autobahn GmbH, war bei der Begrüßung vor Ort und machte deutlich: „Die Autobahnen sind ein spannendes und herausforderndes Arbeitsumfeld. Wir freuen uns sehr über die nun startenden Auszubildenden, die dazu beitragen, unsere Autobahnen Tag für Tag noch ein Stück besser zu machen. Dafür braucht es eine umfassende und hochwertige Ausbildung. Und genau diese können wir als Autobahn GmbH bieten.“ Niederlassungsdirektor Ronald Normann unterstrich zudem, dass der Start der Auszubildenden ein ganz besonderer Tag für die Niederlassung Nordost sei.

Die Autobahn GmbH freut sich über die neuen Kolleginnen und Kollegen. Herzlich willkommen!

 

Autor:  Tim Schöllmann / Unternehmenskommunikation