Kindergarten St. Franziskus besucht Autobahnmeisterei Recklinghausen

Schilderwald, Straßenwärter-Parcours und Blaulicht: Auf ihrem Besuch bei der Autobahnmeisterei Recklinghausen wurde den kleinen Nachbarn vom St.-Franziskus-Kindergarten einiges geboten.

2023-04-27_Kindergartenbesuch_AM_RE__2_.jpeg

Recklinghausen. Schilderwald, Absperr-Parcours und sogar ein Besuch von der Polizei: 15 Kinder aus dem heilpädagogischen Kindergarten St. Franziskus waren am Donnerstag (27.4.) zu Gast bei den Nachbarn in der Autobahnmeisterei Westfalen und kriegten dort ein spannendes und spaßiges Programm geboten.

Nach der Begrüßung durch das Team und Maskottchen Aurelia wurden die Kleinen zunächst ganz vorschriftsgemäß mit Schutzausrüstung versorgt: Warnweste, Mütze und Handschuhe im orange-blauen Autobahndesign. Dann ging es für die vier Teams „Bagger“, „Schilder“, „Winterdienst“ und „Auto“ direkt mit dem ersten Höhepunkt los, einem Ausflug ins Schilderlager, bei dem auch die begleitenden Erzieher ins Staunen kamen: „Ich hätte nicht gedacht, dass die so groß sind – im Vorbeifahren sehen die kleiner aus!“

Der nächste Programmpunkt folgte direkt: Zwei Polizeibeamte kamen ebenfalls zum Besuch vorbei und ließen die Kleinen ihr Fahrzeug mit Blaulicht und Sirene erkunden. Im Anschluss ging es zum Absperr-Parcours, bei dem die Kleinen ihre Qualitäten als Straßenwärter beweisen konnten: Schilder mussten aufgeklappt, Pylonen aufgestellt werden. Natürlich durfte auch das Sitzen in den Fahrzeugen der Meisterei nicht fehlen.

Der Kindergarten St. Franziskus und die Autobahnmeisterei pflegen schon seit Jahren ein gutes Verhältnis, allerdings musste der letzte Besuch wegen Corona ausfallen. Umso größer war auf beiden Seiten die Freude, dass es in diesem Jahr wieder geklappt hat.

Kontakt Autobahn: Anton Kurenbach, (0234) 41479-662, anton.kurenbach[at]autobahn[dot]de