Tag der offenen Tür in der Autobahnmeisterei Weißenberg

Deutschlands östlichste Autobahnmeisterei feiert am Samstag, den 10. September 2022, ihr 25-jähriges Jubiläum. Im Beisein von Stephan Krenz, dem Vorsitzenden der Geschäftsführung der Autobahn GmbH, wird dies zwischen 11:00 und 16:00 Uhr mit einem Tag der offenen Tür gewürdigt.

Autobahnmeisterei_Weissenberg-2.jpg

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, sich ein eigenes Bild der Kolleginnen und Kollegen in Orange zu machen und in anregenden Gesprächen mehr über die oft gefährliche Arbeit auf den Autobahnen zu erfahren. Es gibt die Möglichkeit, auf dem Geländer der Meisterei eine kurze Probefahrt mit Betriebsdienstfahrzeugen zu machen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt und genügend Parkplätze stehen zur Verfügung.

Ort: Zufahrtstraße 12, 02627 Weißenberg
Zeit: 10. September 2022 11:00 bis 16:00 Uhr

Über die Autobahnmeisterei Weißenberg

Die Autobahnmeisterei Weißenberg ist eine von sechs Autobahnmeistereien in Sachsen, die im Verantwortungsbereich der Außenstelle Dresden liegt. Rechnet mal die Autobahnmeisterei in Plauen hinzu, die organisatorisch zur Niederlassung Nordbayern gehört, sind es sogar sieben Dienststellen. Die Weißenberger kümmern sich um den Betriebsdienst auf der A 4 Ost zwischen der Anschlussstelle Ohorn und der Landesgrenze zu Polen. Vor allem der Winterdienst stellt dabei aufgrund der geografischen Herausforderungen höchste Ansprüche, nicht nur im Bereich Burkauer Berg. Insgesamt 35 Kolleginnen und Kollegen sorgen unter der Leitung von Autobahnmeister Christopher Paul dafür, dass die A 4 Ost mit seinem sehr hohen Schwerverkehranteil rund um die Uhr an allen Tagen in der Woche betrieblich abgesichert ist. Bereits vor 1997 gab es eine Autobahnmeisterei Bautzen, die nach ihrem Umzug in die heutige Dienststelle in Autobahnmeisterei Weißenberg umbenannt wurde.