Projekt

Intelligente Manöver Automatisierung – kooperative Gefahrenvermeidung in Echtzeit

220531_IMAGinE_01.jpg

Die Abkürzung „IMAGinE“ steht für eine Vision, die das Autofahren in Zukunft sicherer machen soll: „Intelligente Manöver Automatisierung – kooperative Gefahrenvermeidung in Echtzeit“. Durch die Kommunikation von Fahrzeugen zur gemeinsamen Abstimmung von Fahrmanövern wird der Verkehrsfluss optimiert, damit Verkehrsteilnehmer sicherer, effizienter und entspannter ans Ziel kommen und so die Vision des unfallfreien Fahrens Realität werden kann.

Ziel des Verbundprojekts war die Entwicklung neuer, innovativer Assistenzsysteme für kooperatives Fahren. Durch den Einsatz der Vehicle-to-Everything(V2X)-Technik – auch C-ITS-Kommunikation genannt – können sich Fahrzeuge mit anderen Fahrzeugen oder mit der Verkehrszentrale in Echtzeit austauschen. Fahrmanöver können so gemeinsam geplant und umgesetzt werden.

Mit der kooperativ-strategischen Verkehrsverteilung entwickelte die Autobahn GmbH im Rahmen des Projekts einen Dienst, der zukünftig Fahrzeugen eine Unterstützung für die individuelle Routenführung bieten und durch strategische Verkehrsverteilung einen entscheidenden Beitrag zur Stau-Reduzierung leisten kann.

Vorschaubild für das Video