Region: Nordbayern, …  

  Neuer Leiter der Außenstelle Fürth der Autobahn GmbH des Bundes

Heute wurde der bisherige Leiter der Außenstelle Fürth der Niederlassung Nordbayern, Tobias Bäumler, verabschiedet und dessen Nachfolger, Thomas Boehr, offiziell in seine neue Funktion eingeführt. Boehr trat bereits zum 01.07.2021 seine neue Stelle als Außenstellenleiter in Fürth an. Niederlassungsdirektor Reinhard Pirner und Gunther Adler, Geschäftsführer Personal der Autobahn GmbH des Bundes, dankten Bäumler für seinen Einsatz und seine Leistungen und wünschten Boehr viel Erfolg.

Die Niederlassung Nordbayern ist eine der bedeutendsten nordbayerischen Investoren auf dem Bausektor. Die Außenstelle Fürth als Teil der Niederlassung Nordbayern ist für rund 500 Kilometer Autobahnen zuständig, die sich auf die A3, A6, A9, A73 und A93 in Mittelfranken und die mittlere Oberpfalz erstrecken.

Unter der Leitung von Tobias Bäumler hat die Außenstelle Fürth (bis 01.01.2021 Dienststelle Fürth der Autobahndirektion Nordbayern) eine Vielzahl umfangreicher Bauprojekte ausgeführt. Besonders erwähnenswert sind hier vor allem die noch laufenden Großbaustellen, wie der 6-streifige Ausbau des Autobahnkreuzes Fürth/Erlangen, der Beginn des 6-streifigen Ausbaus auf der A6 zwischen der Landesgrenze BW/BY und dem Autobahnkreuz Feuchtwangen/Crailsheim sowie auch der Ersatzneubau der 652 Meter langen Talbrücke Unterrieden im Zuge der A6.

Zunächst war der in Eschenbach i. d. OPf. geborene Bäumler nach dem Ablegen der Großen Staatsprüfung im Jahr 2005 unter anderem am Straßenbauamt Bamberg und als Referent an der damaligen Obersten Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern für Bau und Verkehr in München tätig. Bereits im Jahr 2013 wechselte er als Sachgebietsleiter Brückenbau und Erhaltungsmanagement an die damalige Autobahndirektion Nordbayern bevor er 2019 zum Dienststellenleiter in Fürth ernannt wurde. Nach gut zwei Jahren als Dienststellen- bzw. Außenstellenleiter wechselt er als Bereichsleiter Straßenbau zum Staatlichen Bauamt Amberg-Sulzbach.

Seine Nachfolge als Leiter der Außenstelle Fürth hat am 01.07.2021 der aus Gotha stammende Thomas Boehr übernommen. Nach dem Studium an der Technischen Hochschule Leipzig und einer Tätigkeit an der Hochschule für Architektur und Bauwesen Weimar legte er die Große Staatsprüfung im Jahr 1992 in Bayern ab. Sein beruflicher Werdegang führte ihn anschließend an das Straßenbauamt Aschaffenburg, das staatliche Hochbauamt Bad Kissingen sowie die Autobahn Tank und Rast GmbH in Bonn bevor er im Jahr 2007 an die damalige Autobahndirektion Nordbayern als Leiter des Sachgebietes Betrieb wechselte. Schwerpunkte seiner Tätigkeit waren hier vor allem die Koordination des umfangreichen Betriebsdienstmanagements an den nordbayerischen Autobahnen. Hier hat Herr Boehr bereits große Erfahrungen mit Abläufen im Bereich der Außenstelle Fürth sammeln können.

„Aufgrund seiner hohen Fachkompetenz und seiner Erfahrungen ist Thomas Boehr somit bestens für seine neue Führungsfunktion geeignet“, so Pirner.