A 10: Update AK Schönefelder Kreuz

Reduzierung der Fahrspuren bis 7.7.

A 10: Update AK Schönefelder Kreuz Platzhalter

Im Zuge der Erhaltungsmaßnahmen der rechten Richtungsfahrbahn der A10 kommt es aufgrund der vorbereitenden Maßnahmen und Verkehrssicherung bis zum 7.7. auf der A 10 im Bereich AK Schönefelder Kreuz zu einer Reduzierung der Fahrspuren. Ab dem 6.7. beginnt die Bauphase 1, während der weitere Verkehrseinschränkungen notwendig werden, über die gesondert informiert wird. 

Die Verkehrsteilnehmer werden über eine umfassende und weiträumige mobile Stauwarnanlage vorgewarnt. Die insgesamt 12 Anzeigequerschnitte befinden sich auf der A10, FR AK Schönefelder Kreuz/ Frankfurt (Oder), beidseitig bei km 58,000, km 59,230 sowie km 63,550, A10, FR AK Schönefelder Kreuz/ Potsdam, beidseitig bei km 48,980, km 47,800 sowie km 46,400, A13, FR AK Schönefelder Kreuz/ Berlin, beidseitig bei km 1,825, km 2,860 sowie km 4,360 und A113, FR AK Schönefelder Kreuz/ Dresden, beidseitig bei km 2,250, km 3,180 sowie km 4,250. 

Begründung: 
Rückbau des vorhandenen Betons und Einbau eines Asphaltoberbaus in Tiefeinbau, Erneuerung der Asphaltdecke der Rampen, Umrüstung der Fahrzeugrückhaltesysteme am rechten Fahrbahnrand der A 10 und beidseitig an den Rampen. Hintergrund: Instandhaltungsmaßnahme der Betonfahrbahn zur Erhaltung der Verkehrssicherheit (AKR-Sanierung). 

Die Autobahn GmbH des Bundes
Niederlassung Nordost  
presse.nordost[at]autobahn[dot]de
www.autobahn.de/nordost