A 20: Deckenerneuerung beider Richtungsfahrbahnen zwischen den Anschlussstellen Neukloster und Kröpelin (km 96,3 bis km 104,9)

Hohen Neuendorf, 09.03.2021: Am 15.03.2021 beginnt die Sanierung beider Richtungsfahrbahnen der A 20 zwischen den Anschlussstellen Neukloster und Kröpelin mit den erforderlichen Verkehrssicherungsarbeiten für die Herstellung der Mittelstreifenüberfahrten und die Montage der Schutzeinrichtung (Stahlwand).

 Platzhalter

Die Bauarbeiten beinhalten die Erneuerung der Asphaltbinder- und -deckschicht und teilweise der Asphalttragschicht. Zusätzlich werden Straßenabläufe und Entwässerungsrinnen erneuert sowie die Bankette abgetragen und richtliniengerecht wiederaufgebaut. Die Baulänge beträgt 8.585 m.

Das Bauvorhaben wird in zwei Bauabschnitte unterteilt:

1. Bauabschnitt (März 2021 bis Ende September 2021) - Richtungsfahrbahn Lübeck

2. Bauabschnitt (März 2022 bis Ende September 2022) - Richtungsfahrbahn Stettin

Der Bauanfang befindet sich in der Nähe des Rastplatzes Fuchsberg ca. 3.000 m östlich der AS Neukloster. Die AS Neukloster und der Rastplatz Fuchsberg sind von den Bauarbeiten nicht betroffen. Das Bauende befindet sich ca. 500 m westlich der AS Kröpelin. Die AS Kröpelin ist von den Bauarbeiten nicht betroffen.

Während der Bauarbeiten wird eine 3s+1-Verkehrsführung realisiert, d. h., auf der jeweiligen Richtungsfahrbahn wird ein Baufeld eingerichtet und ein Fahrstreifen erhalten. Der zweite Fahrstreifen wird über die Mittelstreifenüberfahrt auf die andere Richtungsfahrbahn geleitet und durch eine Schutzeinrichtung von den beiden entgegenkommenden Fahrstreifen getrennt.

Der Auftrag hat ein Volumen von insgesamt ca. 7,8 Mio. EUR. Den Zuschlag dafür erhielt die Bietergemeinschaft GP Verkehrswegebau / STRABAG (Straßenbau) und der Bieter IBOTECH (Verkehrssicherung, Markierung).

Wir bitten um Beachtung und Verständnis sowie um erhöhte Aufmerksamkeit.

Mit Verkehrsbehinderungen, insbesondere während der Verkehrssicherungsarbeiten und der Einrichtung der Verkehrsführung, ist zu rechnen.

 

Pressekontakt:

Dr. Cornelia Mitschka
Kommunikation
Die Autobahn GmbH des Bundes
Niederlassung Nordost  
T: 03302 804 1666
cornelia.mitschka[at]autobahn[dot]de
presse.nordost[at]autobahn[dot]de

www.autobahn.de/nordost