A 210: Fahrbahndeckenerneuerung der RiFa Rendsburg zwischen Anschlussstelle (AS) Bredenbek (4) und Autobahnkreuz (AK) Rendsburg (3) 11.4. bis Mitte Juni 2022. Vorbereitende Arbeiten zur Baustelleneinrichtung vom 11.4. bis 30.4.2022

Die Autobahn GmbH Niederlassung Nord führt die Arbeiten zur Deckschichterneuerung der A 210 in Fahrtrichtung Rendsburg zwischen der AS Bredenbek und dem AK Rendsburg ab dem 11.4.2022 fort. Die Gesamtmaßnahme soll Mitte Juni abgeschlossen sein.

A 210: Fahrbahndeckenerneuerung der RiFa Rendsburg zwischen Anschlussstelle (AS) Bredenbek (4) und Autobahnkreuz (AK) Rendsburg (3) 11.4. bis Mitte Juni 2022. Vorbereitende Arbeiten zur Baustelleneinrichtung vom 11.4. bis 30.4.2022 Platzhalter
  • 11.4. – 14.4.    Tagesbaustellen zum Aufstellen der Beschilderung
  • 19.4. – 30.4.      Einrichtung Baustellenverkehrsführung
  • 25.4. – 29.4.      Fahrtrichtungssperrung Richtung Kiel jeweils 9-16 Uhr
  • 30.4.                   Fahrtrichtungssperrung Richtung Rendsburg 8-18 Uhr

Für den Einbau der lärmmindernden Asphaltdeckschicht sind vorbereitende Arbeiten nötig, wie das Aufstellen der Beschilderung, die Einrichtung der Mittelstreifenüberfahrten sowie das Stellen von Betongleitschutzwänden. Diese Arbeiten werden vom 11.4. bis zum 30.4.2022 ausgeführt.

Vom 19.4. bis 30.4. steht den Verkehrsteilnehmern in Fahrtrichtung Kiel nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. 

Über die ab dem 30.4. eingerichtete Verkehrsführung und die weiteren Bauphasen werden wir in einer späteren Pressemitteilung rechtzeitig informieren.

Zu den Umleitungen während der vorbereitenden Arbeiten und den notwendigen Sperrungen:

  • 25.4.–29.4.: Fahrtrichtungssperrung Richtung Kiel jeweils von 9 - 16 Uhr
    Verkehrsteilnehmer folgen der Umleitung U81
  • 30.4.: Fahrtrichtungssperrung Richtung Rendsburg von 8 - 18 Uhr
    Verkehrsteilnehmer folgen der Umleitung U 90

Bei der Sanierung der Fahrbahndecke wird lärmmindernder Splittmastixasphalt eingebaut. Der Spezialasphalt hat eine hohe Lebensdauer und ist stark belastbar. Das sichert eine hohe Verfügbarkeit der Autobahn einerseits und eine deutliche Lärmminderung andererseits.

Bitte beachten Sie zum Schutz der Arbeiterinnen und Arbeiter vor Ort die Geschwindigkeitsbegrenzungen im Baustellenbereich.

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Torben Wiencke

Stabstelle Kommunikation

Die Autobahn GmbH des Bundes

Niederlassung Nord

Tel.: +49 451 290287106

presse.nord@autobahn.de