A 26 / Sperrung des Brockmanns Weg: Bautätigkeit im Rahmen des A 26 Neubaus starten am 12.1. und dauern bis Ende April 2021

Aufgrund weiterer Bautätigkeiten im Zuge des Neubaus der A 26 im Bereich des Brockmanns Weg wird dieser bis voraussichtlich Ende April 2021 gesperrt. Der landwirtschaftliche Verkehr wird umgeleitet. Die Umleitung für den Radverkehr erfolgt über die L 235.

 Platzhalter

Aufgrund weiterer Bautätigkeiten im Zuge des Neubaus der A 26 im Bereich des Brockmanns Weg wird dieser bis voraussichtlich Ende April 2021 gesperrt. Der landwirtschaftliche Verkehr wird umgeleitet. Die Umleitung für den Radverkehr erfolgt über die L 235.


Hintergrund:
Die Bundesautobahn A 26 soll nach Ihrer vollständigen Fertigstellung vom geplanten Kreuz A 20 / A 26 „Kehdingen“ bei Drochtersen in Niedersachsen bis zum geplanten Autobahndreieck mit der A 1 in Hamburg verlaufen. In Niedersachsen gliedert sich die geplante Strecke der A 26 in die Bauabschnitte 1 bis 4a sowie die Planungsabschnitte 5a und 5b. In Hamburg trägt der Bauabschnitt zwischen der Landesgrenze Niedersachsen / Hamburg und der A 7 die Bezeichnung „A 26 West“ (Bauabschnitt 4) und der Planungsabschnitt zwischen der A 7 und der A 1 die Bezeichnung „A 26 Ost“ (Bauabschnitte 6a bis 6c). Auf dem Gebiet Hamburgs wird die „A 26 West“ und die „A 26 Ost“ von der DEGES im Auftrag der Autobahn GmbH geplant und realisiert.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Veronika Boge
Die Autobahn GmbH des Bundes
Niederlassung Nord
Stabsbereich Kommunikation
Mobil: 0162 236 9253
Tel: 040/ 42826 – 2869
presse.nord[at]autobahn[dot]de

www.deges.de
www.autobahn.de
AdB_Nord