A 3 – Einschub des neuen Ersatzneubaus am Brückenbauwerk im Bereich der Anschlussstelle Offenbach | Nächtliche Vollsperrungen am 25./26. September und 2./3. Oktober 2021

Für den Einschub der bis zu 47 Meter langen Stahlverbundträger der neuen Brückenkonstruktion wird die A 3 im Bereich der Anschlussstelle Offenbach in der Nacht vom 25. September, 18.30 Uhr auf den 26. September, 10.30 Uhr sowie vom 2. Oktober, 18.30 auf den 3. Oktober 2021, 10.30 gesperrt.

A 3 – Einschub des neuen Ersatzneubaus am Brückenbauwerk im Bereich der Anschlussstelle Offenbach | Nächtliche Vollsperrungen am 25./26. September und 2./3. Oktober 2021 Platzhalter

In der Nacht vom 25. September auf den 26. September 2021 werden am Offenbacher Kreuz in Fahrtrichtung Köln die Stahlverbundträger auf die hierfür in den letzten Wochen vorbereiteten Traggerüsten an den Stützkonstruktionen aufgelegt. Die Stahlverbundträger dienen als geschlossene Unterkonstruktion, um an dieser Stelle den weiteren Brückenaufbau herzustellen.  

In der Nacht vom 2. Oktober auf den 3. Oktober 2021 werden dann die Träger in der Gegenrichtung in Fahrtrichtung Würzburg auf die Traggerüste aufgelegt.

Um den Eingriff in den Verkehr so gering wie möglich zu halten, werden im Zusammenhang mit der Sperrung der A 3 in diesem Streckenbereich weitere Streckenbau- und Sanierungsmaßnahmen durchgeführt.

Nach Abschluss der Betonarbeiten des Überbaus wird dann auch die Hauptfahrbahn der A 3 voraussichtlich ab Ende November 2021 wieder in voller Breite zur Verfügung stehen.

Die Bauarbeiten an der Anschlussstelle sind mittlerweile mit der Herstellung der Auflagerungsbereiche an den beiden Widerlagern sowie der Mittelstütze so weit fortgeschritten, dass hier mit der Herstellung der überspannenden Brückenkonstruktion begonnen werden kann. Die umfangreiche und komplexe Baumaßnahme auf Höhe des Neu-Isenburger Stadtteils Gravenbruch wurde notwendig, um das bestehende und in Teilbereichen bereits 64 Jahre alte Bauwerk mit mittlerweile irreparablen Beschädigungen zu ersetzen.

Umleitungen in Fahrtrichtung (FR) Köln:

  • großräumige Umleitung ab dem Seeligenstädter Dreieck (Köln / Frankfurt via Dortmund A 45)
  • großräumige Umleitung ab Nordbayern
  • Anschlussstelle (AS) Seligenstadt über L 3121 und K 174 auf B 459 zur AS Neu-Isenburg A 661 FR AK Offenbach
  • AS Hanau über B 45 und K 174 auf B 459 zur AS Neu-Isenburg A 661 FR AK Offenbach
  • AS Oberthausen über Bedarfsumleitung U 54 (L 3117 - Heusenstamm - L 3117 - Gravenbruch - L 3117 - AS Neu-Isenburg (A 661) Rampe Frankfurt/Offenbach - A 661 - Offenbacher Kreuz (A 3) Rampe Köln/ Wiesbaden)

Umleitungen in Fahrtrichtung Würzburg:

  • AK Offenbach über A 661 FR Dreieck - ab AS Dreieck über L 3317 zu K 172 und K 174 zu L 3121 zur AS Seligenstadt
  • ab KNP B 459 - L 3117 über Bedarfsumleitung U71 
  • großräumig wird die Serrung über dWiSta Schaltungen bei Medenbach und am Frankfurter Kreuz angekündigt und der Verkehr nach München und Nürnberg über Basel (A 67 und A 5) geleitet

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Christa Tserdakidou-Mölbert

Stabsstelle Kommunikation
Die Autobahn GmbH des Bundes
Niederlassung West


T: +49 61 51 33 06 3605
presse.west(at)autobahn.de