A 5: Anschlussstelle Hirschberg (West) bis Ende des Jahres gesperrt

Die Sperrung wird in der Nacht vom 17. auf den 18. September 2021 eingerichtet und dauert bis zum voraussichtlichen Ende der Sanierungsarbeiten Ende Dezember 2021 an. Die Umleitungen sind ausgeschildert.

A 5: Anschlussstelle Hirschberg (West) bis Ende des Jahres gesperrt Platzhalter

17.9.2021 

A 5: Sanierung der Fahrbahn zwischen Weinheim und Ladenburg 

Anschlussstelle Hirschberg (West) bis Ende des Jahres gesperrt 

Seit August 2021 wird auf der A 5 zwischen dem Autobahnkreuz Weinheim und der Anschlussstelle Ladenburg die Fahrbahn in Fahrtrichtung Heidelberg saniert. Die Baumaßnahme umfasst einen rund 6,5 km langen Streckenabschnitt und schließt eine Erneuerung der Rampen sowie des Beschleunigungs- und Verzögerungsstreifens an der Anschlussstelle Hirschberg (West) ein. Nachdem der Verkehr komplett auf die Fahrbahn in Richtung Frankfurt umgelegt wurde, beginnt nun die Hauptphase der Arbeiten. Dafür muss die Anschlussstelle Hirschberg (West) gesperrt werden. Die Sperrung wird in der Nacht vom 17. auf den 18. September 2021 eingerichtet und dauert bis zum voraussichtlichen Ende der Sanierungsarbeiten Ende Dezember 2021 an. Die Umleitungen sind ausgeschildert. 

Verkehrsteilnehmer in Fahrtrichtung Heidelberg, die an der Anschlussstelle Hirschberg abfahren wollen, nutzen stattdessen die Abfahrt der Anschlussstelle Ladenburg, fahren dort erneut auf die Autobahn auf (in Richtung Frankfurt) und nehmen dann die Abfahrt an der Anschlussstelle Hirschberg (Ost). Wer auf die A 5 in Fahrtrichtung Heidelberg auffahren möchte, nimmt zunächst die Auffahrt in Fahrtrichtung Frankfurt an der Ostseite der Anschlussstelle, fährt bis zum Autobahnkreuz Weinheim und wechselt dort gemäß der ausgeschilderten Umleitung U 3 auf die Fahrbahn nach Heidelberg. 

Die Autobahn GmbH weist darauf hin, dass das Regierungspräsidium Karlsruhe die Sperrung der Anschlussstelle Hirschberg dazu nutzt, um mit dem Umbau des Kreisverkehrs auf der L 541 westlich davon zu beginnen. Der Kreisverkehr muss dafür gesperrt werden. Die Anbindung an das südlich davon gelegene Gewerbegebiet erfolgt über einen hierfür eingerichteten Bypass. 

Die Autobahn GmbH des Bundes 

Seit dem 1. Januar 2021 ist die Autobahn GmbH des Bundes als eine der größten Infrastrukturbetreiberinnen des Landes verantwortlich für Planung, Bau, Betrieb, Erhaltung, Finanzierung und vermögensmäßige Verwaltung der Autobahnen in Deutschland. Die Zentrale der Autobahn GmbH hat ihren Sitz in Berlin. Eine ihrer insgesamt zehn regionalen Niederlassungen befindet sich in Stuttgart. 

Mit rund 1000 Beschäftigten ist die Niederlassung Südwest verantwortlich für ca. 1050 Kilometer Autobahnen in Baden-Württemberg sowie in Teilen von Hessen und Rheinland-Pfalz. Die zur Niederlassung gehörende Außenstelle Heidelberg ist verantwortlich für 200 km Autobahnstrecke und über 800 Ingenieurbauwerke in der Metropolregion Rhein-Neckar, davon mehr als 450 Brücken. 

Pressekontakt 

Autobahn GmbH Niederlassung Südwest  

Mail: presse.suedwest@autobahn.de