A 5: Anschlussstelle Kronau: Sperrungen wegen Sanierungsarbeiten ab Montag, 18. Oktober 2021

Hierzu muss der Verkehr auf der A 5 im Bereich des Brückenbauwerks in Fahrtrichtung Frankfurt ab Montag, den 18. Oktober bis Mittwoch, den 20. Oktober jeweils von ca. 20 Uhr bis zum Folgetag voraussichtlich 6 Uhr einstreifig geführt werden

A 5: Anschlussstelle Kronau: Sperrungen wegen Sanierungsarbeiten ab Montag, 18. Oktober 2021 Platzhalter

15.10.2021

Sanierung der Geh- und Radwegbrücke

A 5-Anschlussstelle Kronau: Sperrungen durch Sanierungsarbeiten ab Montag, 18. Oktober 2021

Die Autobahn GmbH Niederlassung Südwest saniert die Geh- und Radwegbrücke über die A 5 nahe der Anschlussstelle Kronau. Grund hierfür ist eine mangelhafte Entwässerung der Fahrbahn. Im ersten Schritt wird zunächst das Trag- und Schutzgerüst zur Durchführung der Sanierungsarbeiten installiert. Hierzu muss der Verkehr auf der A 5 im Bereich des Brückenbauwerks in Fahrtrichtung Frankfurt ab Montag, den 18. Oktober bis Mittwoch, den 20. Oktober jeweils von ca. 20 Uhr bis zum Folgetag voraussichtlich 6 Uhr einstreifig geführt werden. Im weiteren Verlauf der Sanierungsarbeiten muss auf der Westseite des Bauwerks ebenfalls ein Trag- und Schutzgerüst angebracht werden. Daher muss ebenso der Verkehr in Fahrtrichtung Karlsruhe ab Mittwoch, den 20. Oktober bis Freitag, den 22. Oktober jeweils von voraussichtlich 20 Uhr bis zum Folgetag voraussichtlich 6 Uhr, einstreifig geführt werden.

Darüber hinaus muss der parallel zur Landesstraße 555 verlaufende Geh- und Radweg, der über das Brückenbauwerk führt, ab Montag, den 18. Oktober bis zum Abschluss der Sanierungsmaßnahme, für den Fuß- und Radverkehr vollgesperrt werden. Eine Umleitungsstrecke ist ausgeschildert.

Die Fertigstellung der Gesamtmaßnahme ist für Ende Dezember 2021 vorgesehen.

Die Autobahn GmbH Niederlassung Südwest bittet die Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer für die unvermeidlichen Behinderungen um Verständnis.

Hintergrund zu den Sanierungsarbeiten
Um die Verkehrssicherheit auf der Geh- und Radwegbrücke wiederherzustellen und künftig die Wasseransammlungen auf der Fahrbahn zu vermeiden, werden auf den Fahrbahnplatten zusätzliche Beton-Schichten aufgetragen. Hierdurch wird das Gefälle der Fahrbahn dahingehend verändert, dass sich künftig keine Wasseransammlungen mehr bilden können. Zusätzlich werden die vorhandenen Brückenabläufe sowie das Geländer im Rahmen der Sanierungsarbeiten erneuert. 

Zusatzinformationen

Seit dem 1. Januar 2021 ist die Autobahn GmbH des Bundes verantwortlich für Planung, Bau, Betrieb, Erhaltung, Finanzierung und vermögensmäßige Verwaltung der Autobahnen in Deutschland. Die Autobahn GmbH Niederlassung Südwest mit rund 1000 Beschäftigten ist verantwortlich für ca. 1050 Kilometer Autobahnen in Baden-Württemberg sowie in Teilen von Hessen und Rheinland-Pfalz. 

 

Pressekontakt:

Autobahn GmbH Niederlassung Südwest

Mail: presse.suedwest@autobahn.de