A 5 bei St. Leon-Rot: Abschließende Mängelbeseitigung an der Lärmschutzwand

Start der Arbeiten ab Donnerstag, den 14. Juli 2022. Aktuell wird die Verkehrssicherung eingerichtet. Bis Anfang September 2022: Verengte Fahrspuren in Richtung Karlsruhe

A 5 bei St. Leon-Rot: Abschließende Mängelbeseitigung an der Lärmschutzwand Platzhalter

A 5 bei St. Leon-Rot

Abschließende Mängelbeseitigung an der Lärmschutzwand

  • Start der Arbeiten ab Donnerstag, den 14. Juli 2022
  • Aktuell wird die Verkehrssicherung eingerichtet
  • Bis Anfang September 2022: Verengte Fahrspuren in Richtung Karlsruhe

 

Seitens der verantwortlichen Baufirma finden ab Donnerstag, den 14. Juli, Arbeiten zur Mängelbeseitigung an der neu errichteten Lärmschutzwand entlang der A 5 zwischen dem Autobahnkreuz Walldorf und der Anschlussstelle Kronau, Fahrtrichtung Karlsruhe, statt. Bis zum Abschluss der Arbeiten, voraussichtlich am 7. September 2022, muss der Verkehr in diesem Bereich über schmalere Fahrstreifen als gewöhnlich geführt werden. Grundsätzlich stehen aber alle drei Fahrstreifen in Fahrtrichtung Karlsruhe zur Verfügung. Bereits seit Sonntagnacht laufen die entsprechenden Einrichtungsarbeiten der Verkehrssicherungsmaßnahmen, u. a. Markierungsarbeiten. Im Zuge dessen müssen zeitweise einzelne Fahrspuren gesperrt werden.

Hintergrund zur Mängelbeseitigung
Die Mängelbeseitigungsarbeiten an der Lärmschutzwand finden im Nachgang zur umfassenden Sanierung der A 5 zwischen dem Autobahnkreuz Walldorf und der Anschlussstelle Bruchsal statt, die bereits im vergangenen Sommer weitgehend fertiggestellt war. Die Autobahn GmbH Südwest hatte an der neu errichteten Lärmschutzwand Mängel festgestellt, die die verantwortliche Baufirma nun beseitigt.

Die Autobahn GmbH Niederlassung Südwest:

Die rund 1.000 MitarbeiterInnen der Autobahn GmbH im Südwesten planen, bauen und betreiben rund 1.050 Autobahnkilometer. Mehr Infos unter: www.autobahn.de/suedwest

Kontakt: Pressesprecherin Petra Hentschel, presse.suedwest[at]autobahn[dot]de