A 5 – Sanierung der Unterführung Riedbahn zwischen Anschlussstelle Zeppelinheim und Langen/Mörfelden begonnen

Bereits in dieser Woche konnte die Niederlassung West der Autobahn GmbH mit den vorbereitenden Maßnahmen zur Sanierung des Unterführungsbauwerks Riedbahn auf der A 5 zwischen Anschlussstelle Zeppelinheim und Langen/Mörfelden beginnen.

 Platzhalter

Die eigentlichen Sanierungsmaßnahmen starten Samstagnacht, den 13.03.2021 und werden voraussichtlich im Dezember 2021 abgeschlossen sein.  

Zwischen den Anschlussstellen Zeppelinheim und Langen/Mörfelden unterführt die Bahnstrecke Mannheim-Frankfurt die Autobahn A 5. Das unterführende Bauwerk weist - nach seiner letzten Sanierung in den Jahren 2007/2008 - neue Schäden an den Bauwerkskappen auf. In Absprache mit der Fraport AG wird die Verkehrsführung der direkten Nachbarbaustelle (Herstellung eines ÜF-Bauwerkes an Terminal 3) erweitert und mit den Erneuerungsarbeiten der Kappen, dem Neubau der dazugehörigen Bauwerksausstattung und den Instandsetzungsarbeiten an den Widerlagern/Überbauunterschichten begonnen. Durch diese Synergieeffekte kann der Eingriff in den Verkehr auf ein Minimum reduziert sowie eine erneute Baustelle verhindert werden. 

Die Niederlassung West der Autobahn GmbH achtet darüber hinaus, dass insbesondere auf hochfrequentierten Baustellen im Rhein-Main-Gebiet weiterhin alle Fahrbeziehungen beibehalten werden können.  


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Christa Tserdakidou-Mölbert

Stabsstelle Kommunikation
Die Autobahn GmbH des Bundes
Niederlassung West


T: +49 61 51 33 06 3605
presse.west(at)autobahn.de