A 6: Sanierung dank 24-Stunden-Baustelle schneller als geplant – keine Staus während Bauarbeiten

Dank einer Vollsperrung der Richtungsfahrbahn Heilbronn und der Ausführung als 24-Stunden-Baustelle konnten die Fahrbahn sowie die Rampe des Autobahndreiecks in Richtung Heilbronn – insgesamt 4,5 km – in nur knapp vier Tagen erneuert werden. Dabei blieben Staus aufgrund des geringeren Wochenendverkehrs und des früh angekündigten großräumigen Umleitungskonzepts aus.

A 6: Sanierung dank 24-Stunden-Baustelle schneller als geplant – keine Staus während Bauarbeiten Platzhalter

Fahrbahn zwischen MA-Sandhofen und Viernheimer Dreieck erneuert

A 6: Sanierung dank 24-Stunden-Baustelle schneller als
geplant – keine Staus während Bauarbeiten

Die Arbeiten auf der A 6 zwischen der Anschlussstelle Mannheim-Sandhofen und dem Viernheimer Dreieck sind schneller als geplant abgeschlossen worden. Dank einer Vollsperrung der Richtungsfahrbahn Heilbronn und der Ausführung als 24-Stunden-Baustelle konnten die Fahrbahn sowie die Rampe des Autobahndreiecks in Richtung Heilbronn – insgesamt 4,5 km – in nur knapp vier Tagen erneuert werden. Dabei blieben Staus aufgrund des geringeren Wochenendverkehrs und des früh angekündigten großräumigen Umleitungskonzepts aus. Seit Sonntag (29.5.22) 16 Uhr und damit 13 Stunden früher als geplant steht der Streckenabschnitt wieder uneingeschränkt zur Verfügung.

Bei den Sanierungsarbeiten, die an der Landesgrenze Baden-Württemberg/Hessen begonnen hatten, wurde die am Ende ihrer Nutzungsdauer angelangte alte Fahrbahn ausgebaut und durch eine neue ersetzt. Auf einer Strecke von 4,5 km Länge galt es dabei, rund 40.000 m2 Fahrbahn zu erneuern. In kürzester Zeit wurden insgesamt ca. 8.800 Tonnen Binder- und 4.000 Tonnen Deckschicht eingebaut. Um Verkehrsbeeinträchtigungen gering zu halten, fanden die Arbeiten an einem verlängerten Wochenende statt. Aufgrund des reduzierte Berufsverkehrs und großräumiger Umleitungen konnten so Staus vermieden werden.

Planung, Bauoberleitung und Bauüberwachung für die Sanierungsmaßnahme lagen bei der Außenstelle Heidelberg der Autobahn GmbH Niederlassung Südwest.

 

Pressekontakt

Autobahn GmbH Niederlassung Südwest
Pressesprecherin: Petra Hentschel

Mail: presse.suedwest[at]autobahn[dot]de