A 6 – Teilsperrung der Autobahnanschlussstelle Einsiedlerhof

Der Landesbetrieb Mobilität - Kaiserslautern informiert über eine Baumaßnahme, die eine Teilsperrung der A6 - Autobahnanschlussstelle Einsiedlerhof sowie eine Vollsperrung der Jacob-Pfeiffer-Straße bis Von-Miller-Straße erfordert. 

A 6 – Teilsperrung der Autobahnanschlussstelle Einsiedlerhof Platzhalter

Die Arbeiten zum Ausbau der Anschlussstelle Kaiserslautern-Einsiedlerhof gehen in Endphase. Die Ausbaumaßnahme der Stadt Kaiserslautern im Kreuzungsbereich Jacob-Pfeiffer-Straße/Von-Miller-Straße startet gleichzeitig. Die Bauzeit beträgt 3 Monate.

Ab Montag, den 3. Juli 2023, startet die Ausbaumaßnahme der Stadt Kaiserslautern im Kreuzungsbereich Jacob-Pfeiffer-Straße/Von-Miller-Straße. Parallel hierzu laufen direkt angrenzend bereits Arbeiten des Landesbetriebs Mobilität Kaiserslautern zum Ausbau der A6 Anschlussstelle Kaiserslautern-Einsiedlerhof.

Die beiden Maßnahmen schließen direkt aneinander an und erfordern jeweils Sperrungen, die ineinandergreifen. Bei der nun vorgesehenen Verbindung der Maßnahmen und Zusammenlegung der Sperrungen entstehen Vorteile im jeweiligen Bauablauf und Synergieeffekte bei der gemeinsamen baulichen Umsetzung, womit insgesamt über beide Maßnahmen betrachtet eine kürzere Sperrzeit erreicht werden kann.

Im Zuge der gemeinsamen Bauarbeiten werden bis voraussichtlich Ende September 2023 die Auf- und Abfahrt der A 6 Autobahnanschlussstelle Einsiedlerhof in Richtung Mannheim sowie die Verbindungsspange über die A 6 und die Jacob-Pfeiffer-Straße bis in den Kreuzungsbereich Von-Miller-Straße gesperrt. Hier arbeiten das städtische Tiefbauberat sowie der Landesbetrieb Mobilität im Schulterschluss und in engster baulicher Abstimmung, um zeitlich Einschränkungen für die Verkehrsteilnehmer so gering wie möglich zu halten.

Im Zuge des Gesamtausbaus der Autobahnanschlussstelle baut der LBM Kaiserslautern nach weitgehender Fertigstellung des Kreisels Nord nun noch auf der Südseite der Autobahn A 6 einen neuen Kreisel, der die Auf- und Abfahrt zur A 6 in Richtung Mannheim mit der Jacob-Pfeiffer-Straße sowie der vierspurigen Verbindungsspange über die A 6 verbindet. Dieser Kreisel soll künftig die Verkehrsströme unter dem hohen Verkehrsaufkommen optimierend leiten und verteilen - es sind immerhin täglich durchschnittlich 22.500 Fahrzeuge prognostiziert, die den Kreisel passieren. Die US Air Base Ramstein und der Neubau des US-Hospitals sowie Mackenbach und Rodenbach sind von der A 6 in Fahrtrichtung Saarbrücken über den bereits gebauten Turbo-Kreisel auf der Nordseite der A 6 weiterhin erreichbar. Die Kosten der Gesamtausbaumaßnahme der Anschlussstelle beziffert der LBM auf 13 Mio. Euro.

Zu der bereits laufenden Ausbaumaßnahme des LBM Kaiserslautern lässt das städtische Tiefbaureferat parallel Straßenarbeiten im Kreuzungsbereich Jacob-Pfeiffer-Straße/Von-Miller-Straße ausführen. Bis Ende September werden sowohl die Straßen des Kreuzungsbereichs wie auch die Gehwege erneuert. Zudem entstehen ein neuer Radweg und eine geänderte Verkehrs-führung mit Ampelsignalisierung. Die Kosten sind mit etwa 550.000 Euro veranschlagt.

Alle ansässigen Betriebe im Gewerbegebiet Kaiserslautern-Einsiedlerhof bleiben während der gesamten Maßnahme erreichbar und werden vorab informiert. Die Verkehrsumleitungen sind ausgeschildert. Um den Opelkreisel an der Anschlussstelle Kaiserslautern-West der A 6 nicht zu überlasten, wird empfohlen, die Baustelle weiträumig zu umfahren oder, wenn möglich, auf den öffentlichen Personennahverkehr umsteigen. Verkehrsbeeinträchtigungen lassen sich durch die umfangreichen Baumaßnahmen leider nicht gänzlich vermeiden. Die Stadt und der LBM bitten dennoch alle betroffenen Verkehrsteilnehmer um Verständnis und rücksichtsvolle Fahrweise.

Zur Originalmeldung: 

lbm.rlp.de/de/aktuelles/detail/news/News/detail/a-6-teilsperrung-der-autobahnanschlussstelle-einsiedlerhof-sowie-vollsperrung-der-jacob-pfeiffer-s/

Pressekontakt:

LandesBetrieb Mobilität Kaiserslautern (LBM KL)
Vorzimmer des Dienststellenleiters Ltd. BD Richard Lutz
Morlauterer Straße 20
67657 Kaiserslautern
Telefon   : +49 631 3631 4001
Fax         : +49 631 3631 4020
E-Mail     : barbara.jung[at]lbm-kaiserslautern.rlp[dot]de
Web        : lbm.rlp.de