Update: A 6 – Umbau der Anschlussstelle Homburg - Wochenendsperrung der B 423

In der Zeit von Freitag den 15. Oktober, ab 10 Uhr, bis Montagmorgen, den 18. Oktober 2021, 5 Uhr, wird die Niederlassung West der Autobahn GmbH an der A 6 - Anschlussstelle (AS) Homburg (9) das nördliche Teilbauwerk der Autobahnbrücke abreißen. Für die Dauer der Arbeiten muss die B 423 im Bereich der Autobahnbrücke gesperrt werden.

Update: A 6 – Umbau der Anschlussstelle Homburg - Wochenendsperrung der B 423 Platzhalter

Die bereits bestehende Verkehrssicherung für die Baustelle auf Autobahn bleibt vom Abbruch unberührt. Der Verkehr in beiden Fahrtrichtungen wird wie bisher 2-streifig an der Baustelle vorbeigeführt.

Die AS Homburg an der Richtungsfahrbahn Mannheim bleibt während des Abrisses befahrbar. Die Ausfahrt aus Richtung Saarbrücken nach Homburg und die Zufahrt aus Richtung Homburg in Richtung Mannheim sind möglich.

Der Verkehr von Bexbach nach Homburg und in Gegenrichtung wird über die B 423 - Kleinottweiler und die L 118 - Jägersburg umgeleitet.

Der Verkehr auf der A 6 aus Richtung Mannheim in Richtung Bexbach wird bereits an der AS Waldmohr (10) abgeleitet und über Jägerburg nach Bexbach geführt.

Der Verkehr auf der A 6 aus Richtung Mannheim in Richtung Homburg wird weiterhin zum Autobahnkreuz Neunkirchen und von dort zurück zur AS Homburg geführt.

Die Planung der Maßnahme berücksichtigt die täglichen Verkehrsmengen, insbesondere die starke Belastung der B 423 durch Berufs- und Pendlerverkehr. Daher erfolgt die Ausführung der Abrissarbeiten im Mehrschichtbetrieb an einem Wochenende. Die Niederlassung West der Autobahn GmbH rechnet daher nicht mit erheblichen Verkehrsstörungen. Den Verkehrsteilnehmern wird empfohlen, auf die Meldungen im Rundfunk zu achten, und angemessene Fahrzeit für die Umleitungsstrecke einzuplanen.

Zur Minimierung des Baulärms in der Nacht werden die Abrissarbeiten bereits am Freitagmorgen beginnen.

Die Niederlassung West der Autobahn GmbH bittet die Verkehrsteilnehmer nach wie vor um umsichtige Fahrweise im Baustellenbereich und auf den Umleitungsstrecken sowie um Verständnis für die aufgrund der notwendigen Arbeiten unvermeidbaren Verkehrsbeeinträchtigungen.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Klaus Kosok
Technischer Regierungsdirektor

Stabsstelle Kommunikation
Die Autobahn GmbH des Bundes
Niederlassung West


T: +49 6821 100 888
presse.west(at)autobahn[dot]de