A 62 – Einstreifige Verkehrsführung im Tunnel Hörnchenberg zwischen Atzel und Bann

Am Freitag, den 30. Juli 2021, wird die Niederlassung West der Autobahn GmbH auf der A 62 zwischen den Anschlussstellen (AS) Landstuhl-Atzel (11) und Bann (12) in Höhe des Tunnels Hörnchenberg einstreifige Verkehrsführungen einrichten.

A 62 – Einstreifige Verkehrsführung im Tunnel Hörnchenberg zwischen Atzel und Bann Platzhalter

Gesperrt werden die Normalspuren auf beiden Richtungsfahrbahnen. Der Verkehr wird auf den jeweils 3,75 Metern breiten Überholspuren durch den Tunnel geführt. Die Auffahrt der AS Atzel in Richtung Pirmasens steht zur Verfügung.

Die Sperrung sichert den Arbeitsraum zur Begutachtung der technischen Einrichtungen des Tunnels. Die Ergebnisse der Untersuchungen sind anschließend Grundlage für etwaige Modernisierungsmaßnahmen.

Wegen der räumlichen Enge im Tunnel und zur Gewährleistung der Sicherheit der Arbeitsstätte wird die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf 60 Kilometer beschränkt.

Die Niederlassung West der Autobahn GmbH rechnet mit Blick auf die vergleichsweise geringe Verkehrsbelastung der A 62 nicht mit nennenswerten Verkehrsstörungen. Die Verkehrsteilnehmer werden um Verständnis für die Einschränkung und um vorsichtige Fahrweise entlang des Arbeitsfeldes gebeten.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Klaus Kosok (Technischer Regierungsdirektor)

Stabsstelle Kommunikation
Die Autobahn GmbH des Bundes
Niederlassung West


T: +49 6821 100 888
presse.west(at)autobahn[dot]de