A 620 – Erhaltungsarbeiten zwischen Völklingen und Geislautern in Höhe der Hallerbrücke

In der Zeit von Donnerstag, dem 21. Oktober, 9 Uhr, bis voraussichtlich Sonntag, dem 24. Oktober 2021, 18 Uhr wird die Niederlassung West der Autobahn GmbH Erhaltungsarbeiten auf der A 620 zwischen Völklingen und Geislautern ausführen.

A 620 – Erhaltungsarbeiten zwischen Völklingen und Geislautern in Höhe der Hallerbrücke Platzhalter

Geplant ist die teilweise Instandsetzung des Fahrbahnbelages auf der Brücke sowie Reinigung- und Markierungsarbeiten.

Betroffen ist die Fahrtrichtung Saarlouis zwischen den Anschlussstellen (AS) Völklingen und AS Wehrden in Höhe der Hallerbrücke, auf einer Länge von ca. 700 Metern.

Während der Bauzeit muss die Richtungsfahrbahn aus arbeitstechnischen Gründen voll gesperrt werden.

Der Verkehr wird an der AS Völklingen von der Autobahn abgeleitet, von dort auf dem Bundes- und Landstraßennetz über die Karolinger Straße, B 51, Am Hüttenwerk Straße, Schaffhauser Straße, L 387 zur AS Wehrden geführt. Aufgrund eines höhenbegrenzten Bauwerks wird der Schwerverkehr (über 3,8m Höhe) ab dem Bahnhof Völklingen weiter über die B 51 zur AS Wadgassen geleitet. Die Tonnagebegrenzung für den „Wehrdener Berg“ wird für die Dauer der Maßnahme, in Abstimmung mit der Verkehrsbehörde der Stadt Völklingen, aufgehoben. Diese Umleitungsstrecke (U 15) wird entsprechend ausgeschildert sein.

Trotz der Ausführung der Arbeiten in der Ferienzeit und am Wochenende rechnet die Autobahn GmbH mit Verkehrsstörungen.

Den Verkehrsteilnehmern wird empfohlen, auf die Verkehrsmeldungen im Rundfunk zu achten und eine angemessene Fahrzeit für die Umleitungsstrecke einzuplanen.

Die Autobahn GmbH bittet um Verständnis für die aufgrund der notwendigen Arbeiten unvermeidbaren Verkehrsbeeinträchtigungen.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Mandy Burlaga

Leitung Stabsstelle Kommunikation
Die Autobahn GmbH des Bundes
Niederlassung West


T: +49 2602 924 176
M: +49 162 230 72 21
presse.west(at)autobahn.de