A 7 / A 26: Notfallmaßnahme der DEGES auf der A 7 Richtungsfahrbahn Nord ab Freitag, 23.4., 20 Uhr bis Sonntag, 25.4.2021, 22 Uhr

DEGES führt umfangreiche Deckensanierung durch | Zwischen den AS HH-Heimfeld und HH-Waltershof zwei Fahrstreifen Richtung Norden verfügbar

Die Arbeiten der DEGES für den viersteifigen Neubau der A 26 West zwischen der Anschlussstelle (AS) Neu Wulmstorf (NDS) und der A 7 gehen gut voran. Aktuell sind die Maßnahmen für den Neubau des Autobahnkreuzes (AK) HH-Hafen angelaufen.

 Platzhalter

Im Hauptfahrstreifen der A 7, Fahrtrichtung Flensburg, zwischen der AS HH-Heimfeld und der AS HH-Hausbruch wurden erhebliche Fahrbahnschäden festgestellt, die zwingend behoben werden müssen.

Die DEGES wird die zwingend notwendige Sanierung am kommenden Wochenende durchführen, um die Fahrbahn wieder in einen verkehrssicheren Zustand zu bringen.

Folgende verkehrliche Auswirkungen sind am kommenden Wochenende zur erwarten:

  • ab Freitag, den 23.4., 20:00 Uhr bis Sonntag, den 25.4.2021, 22:00 Uhr, wird der Verkehr Richtung Norden ab der AS HH-Heimfeld bis zur AS HH-Waltershof auf zwei Fahrstreifen geführt.
  • Während der Sanierungsmaßnahmen wird auf dem rechten Fahrstreifen eine Restfahrbahnbereite von 4,50 m aufrechterhalten.  

Die Fahrbahnreduzierung ist erforderlich, um eine sichere Arbeitsstätte einrichten zu können. Entlang der Arbeitsstätte ist eine maximal höchstzulässige Geschwindigkeit von 60 km/h zum Schutz der Arbeiter:innen erlaubt.

Über weiteren Bauphasen und Verkehrsphasen wird frühzeitig informiert.

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Karina Fischer
Projektkoordination und Kommunikation
A7 Ausbau
Die Autobahn GmbH des Bundes
Niederlassung Nord

Mobil: 0176 428 60 506
Telefon: 040 428.41 2198

presse.nord[at]autobahn[dot]de
www.deges.de
www.autobahn.de/nord
Twitter AdB_Nord