A 7: Einrichten neue Verkehrsführung zwischen dem AD HH-Südwest und der Landesgrenze HH / Niedersachsen vom 17.9., 21 Uhr bis 18.9., 5 Uhr

Die Sanierung der Richtungsfahrbahn Süd im genannten Bereich wurde erfolgreich abgeschlossen. Die für die bauzeitliche Verkehrsführung notwendigen Mittelstreifenfahrten werden in den kommenden zwei Wochen zurückgebaut.

A 7: Einrichten neue Verkehrsführung zwischen dem AD HH-Südwest und der Landesgrenze HH / Niedersachsen vom 17.9., 21 Uhr bis 18.9., 5 Uhr Platzhalter
  • Herstellen einer 2+2 Verkehrsführung zum Rückbau der Mittelstreifenüberfahrten
  • Verbindungsrampen von und zur A 261 bleiben einstreifig
  • Öffnen AS HH-Marmstorf RiFa Süd/Hannover sowie der Rastanlage Harburger Berge West

 

Dafür ist es notwendig den Verkehr auf der jeweiligen Richtungsfahrbahn zu führen und nach außen zu drücken, um Platz für den Rückbau der Überfahrbereiche im Mittelstreifen zu erhalten. Den Nutzer:innen stehen weiterhin zwei Fahrstreifen je Fahrtrichtung zur Verfügung.

 

Die AS HH-Marmsdorf wie auch die Zufahrt zur Rastanlage Harburger Berge West wird mit der Verkehrsumlegung wieder geöffnet.

Im Baustellenbereich gilt weiterhin eine Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h.

 

Für Rückfragen:

Christian Merl

Die Autobahn GmbH des Bundes

Niederlassung Nord

Mobil 0152 54764998

christian.merl@autobahn.de

Presse.nord[at]autobahn[dot]de​​​​​​​

www.autobahn.de