A 7: Tunnel Stellingen DEGES startet Aufhebung der bauzeitlichen Verkehrsführung - Nächtliche Sperrungen der Richtungsfahrbahnen Nord und Süd ab Montag, 13.12., ab 20 Uhr bis Montag, 20.12.2021, 5 Uhr

Die Arbeiten zur Fertigstellung der Restleistungen im Bauabschnitt Tunnel Stellingen laufen weiterhin auf Hochtouren. Bei der Montage der Lärmschutzelemente am südlichen Tunnelportal kam es jedoch zu Verzögerungen aufgrund von Lieferengpässen. Wegen der Auswirkungen der Pandemie kommt es immer wieder zu Ausfällen in der Lieferkette einzelner Bauelemente, die für die erforderliche Lärmschutzwand im Mittelstreifen an südlichen Portal benötigt werden. Die Hauptleistungen zur Montage der Lärmschutzwand werden bis zum 15.12.2021 abgeschlossen und das Baufeld kann aufgelöst werden.

A 7: Tunnel Stellingen DEGES startet Aufhebung der bauzeitlichen Verkehrsführung - Nächtliche Sperrungen der Richtungsfahrbahnen Nord und Süd ab Montag, 13.12., ab 20 Uhr bis Montag, 20.12.2021, 5 Uhr Platzhalter

Somit kann die DEGES, im Auftrag der Autobahn GmbH, die bauzeitliche Verkehrsführung aufzulösen und vor Weihnachten die endgültige Verkehrsführung einrichten. Da dies umfangreiche Demarkierungs- und Neumarkierungsarbeiten zwischen der AS HH-Volkspark und dem AD HH-Nordwest erfordert, die zudem stark witterungsabhängig sind, müssen für die finalen Umbauphasen mehrere nächtliche Fahrbahnsperrungen in beiden Richtungen eingerichtet werden.

 

Folgende verkehrliche Einschränkungen sind in Vorbereitung für die Einrichtung der neuen Verkehrsphase erforderlich:

Die Richtungsfahrbahn Norden / Flensburg auf der A7 wird aus Süden kommend ab der AS HH-Volkspark bis AS HH-Stellingen in den Nächten vom,

13.12. auf .den 14.12., vom 14.12. auf den 15.12. und ggf. als Reserve die Nacht vom 15.12. auf den 16.12.21 gesperrt.

Einrichtung der Sperrung jeweils ab 20:00 bis 5:00 Uhr.

Die Ableitung der Verkehre erfolgt an der AS HH-Volkspark.

Ab dort der Bedarfsumleitung U 33 zur AS HH-Stellingen folgen und zurück auf A7 Richtung Flensburg. Der Verkehr aus dem nachgeordneten Netz folgt ebenfalls der Bedarfsumleitung.

In der Nacht 15.12. auf den 16.12., ggf. als Reserve vom 16.12. auf den 17.12.- wird die A7 ab der AS HH-Volkspark bis zur AS HH-Stellingen in beiden Richtungen ab 20:00 Uhr bis 5:00 Uhr einstreifig geführt.

 

Die Richtungsfahrbahn Süden / Hannover auf der A7 wird aus Norden kommend ab dem AD HH-Nordwest bis zur AS HH-Volkspark in den Nächten

vom, 16.12. auf .den 17.12., vom 17.12. auf den 18.12. und ggf. als Reserve die Nacht vom 18.12. auf den 19.12.21 gesperrt.

Einrichtung der Sperrung jeweils ab 20:00 bis 5:00 Uhr.

Die Ableitung der Verkehre erfolgt auf der A7 ab dem AD HH-Nordwest und von der A23 kommend Richtung Süden an der AS HH-Eidelstedt.

Über die Bedarfsumleitung U 44 bis zur AS HH-Stellingen weiter auf der U 46 zur AS HH-Volkspark und Auffahrt A7 Richtung Süden.

Die Weiterfahrt von der A23 Richtung Norden auf die A7 ist verfügbar.

 

In der Nacht 18.12. auf den 19.12., ggf. als Reserve vom 19.12. auf den 20.12.- wird die A7 ab der AS HH-Schnelsen bis zur AD HH-Nordwest in beiden Richtungen ab 20:00 Uhr bis 5:00 Uhr einstreifig geführt.

Zudem erfolgt in dem Zeitraum die Sperrung Auffahrt AS HH-Schnelsen Richtung Süden sowie die Sperrung der Überleitung A 23 Richtung Heide.

 

Die Richtungsfahrbahn Norden / Flensburg auf der A7 wird aus Süden kommend ab der AS HH-Volkspark bis AS HH-Stellingen in den Nächten

vom, 19.12. auf .den 20.12., und ggf. als Reserve die Nacht vom 20.12. auf den 21.12.21 gesperrt.

Einrichtung der Sperrung jeweils ab 20:00 bis 5:00 Uhr.

Die Ableitung der Verkehre erfolgt an der AS HH-Volkspark.

Ab dort der Bedarfsumleitung U 33 zur AS HH-Stellingen folgen undzurück auf die A7.

 

Während der Richtungsfahrbahnsperrungen werden für Großraum- und SchwerlasttransporteWartezonen eingerichtet. GST werden von dort nach Aufforderung durch Posten durch den gesperrten Bereich begleitet. Während der nächtlichen Einstreifigkeit auf der A7 stehen Fahrstreifen von 4,50 m je Richtung zur Verfügung.

Nach Abschluss der Umbaumaßnahmen, voraussichtlich ab Montag, den 20.12.21 steht die A7 den Nord- und Südverkehren mit allen neuausgebauten Fahrstreifen zur Verfügung und die Zufahrt von der A23 auf die A7 erfolgt wieder über zwei Fahrstreifen.

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Karina Fischer

Projektkoordination und Kommunikation A7 Großprojekte

Die Autobahn GmbH des Bundes

Niederlassung Nord

Mobil: 0152 548 179 42