A 8 / A 62 – Instandsetzung zwischen Walshausen und Pirmasens

Die Niederlassung West der Autobahn GmbH wird auf den Autobahnen A 8 / A 62 zwischen den Anschlussstellen (AS) Walshausen (35) und Pirmasens (15) dringend notwendige Fahrbahninstandsetzungsarbeiten ausführen. Sie sollen planmäßig am Montag, den 4. Oktober 2021, beginnen und werden voraussichtlich bis Mitte November 2021 abgeschlossen sein.

A 8 / A 62 – Instandsetzung zwischen Walshausen und Pirmasens Platzhalter

Die Ausführung erfolgt in drei Bauabschnitten, in denen auch die Zu- und Abfahrtsäste zur B 10 instandgesetzt werden. Die Baumaßnahme erfordert nacheinander Teilsperrungen verschiedener Streckenabschnitte.

Die Arbeiten des ersten Bauabschnitts auf der A 8 beginnen im Bereich der Anschlussstelle Pirmasens-Winzeln. Saniert wird die Überführung der A 8 über die L 600 in Fahrtrichtung Pirmasens-Trier. Die Umleitung führt den Verkehr an der AS Pirmasens-Winzeln auf die L 600 - Kraftstraße bis zum Verkehrskreisel in der Ortslage, von dort zurück zur A 62. 

Im zweiten Bauabschnitt vom 13. bis Ende Oktober 2021 sind zusätzlich die Sperrung der AS Pirmasens und der Abfahrt Höheischweiler zur B 10 an der Richtungsfahrbahn Trier notwendig. Die Zufahrt Höheischweiler zur A 62 in Richtung Trier bleibt für den Verkehr offen. Die Umleitung erfolgt in dieser Phase an der Auffahrt Höheischweiler auf die A 62 bis zur AS Thaleischweiler-Fröschen, von dort zurück auf die A 62 - A 8.

Im dritten Bauabschnitt sind alle Anschlussstellen wieder befahrbar. Gearbeitet wird dann in Höhe der AS Primasens auf der Überholspur. Der Verkehr wird einstreifig am Baufeld vorbeigeführt.

Die Gesamtkosten der Baumaßnahmen belaufen sich auf ca. 840.000 Euro und werden vom Bund übernommen.

 Die Niederlassung West der Autobahn GmbH bittet die Verkehrsteilnehmer um eine umsichtige Fahrweise im Baustellenbereich und auf den Umleitungsstrecken sowie um Verständnis für die aufgrund der notwendigen Arbeiten unvermeidbaren Verkehrsbeeinträchtigungen.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Klaus Kosok 
Technischer Regierungsdirektor

Stabsstelle Kommunikation
Die Autobahn GmbH des Bundes
Niederlassung West


T: +49 6821 100 888
presse.west(at)autobahn[dot]de