A 81 / Sanierung des Engelbergtunnels Asphaltarbeiten übers Wochenende

Tagsüber am Samstag und Sonntag, den 23. und 24. April 2022, stehen im Engelbergtunnel in Fahrtrichtung München/Karlsruhe nur zwei Fahrstreifen zur Verfügung. Die Autobahn GmbH, Niederlassung Südwest, führt eine für den Fortgang der Sanierungsmaßnahme dringliche Asphalterneuerung durch.

A 81 / Sanierung des Engelbergtunnels Asphaltarbeiten übers Wochenende Platzhalter

21.04.2022

A 81 / Sanierung des Engelbergtunnels

Asphaltarbeiten übers Wochenende – Fahrstreifenreduzierung in Fahrtrichtung München/Karlsruhe

Tagsüber am Samstag und Sonntag, den 23. und 24. April 2022, stehen im Engelbergtunnel in Fahrtrichtung München/Karlsruhe nur zwei Fahrstreifen zur Verfügung. Die Autobahn GmbH, Niederlassung Südwest, führt eine für den Fortgang der Sanierungsmaßnahme dringliche Asphalterneuerung durch. Die Bauarbeiten finden im rechten Bereich der Weströhre auf ca. 230 Metern statt und erfordern ein breiteres Baufeld, insbesondere aus Gründen der Arbeitssicherheit. Um die Verkehrsbeeinträchtigung so gering wie möglich zu halten, wird die Asphalterneuerung an einem Wochenende durchgeführt.

Die Reduzierung der Verkehrseingriffe auf das notwendige Mindestmaß hat für die Umsetzung der Sanierungsarbeiten höchste Priorität. Unter anderem aus diesem Grund werden die Bauarbeiten rund um die Uhr ausgeführt. So stehen trotz Großbaustelle im Tunnel normalerweise tagsüber alle drei Fahrstreifen pro Fahrtrichtung zur Verfügung. Für die aktuellen Arbeiten in der Weströhre in Fahrtrichtung München/Karlsruhe wird ein Fahrtstreifen vor dem Tunnelportal auf die Gegenfahrbahn verschwenkt und durch die Nachbarröhre geleitet. In den verkehrsärmeren Zeiten in der Nacht ist die Weströhre zwischen 22 und 5 Uhr voll gesperrt. Der Verkehr in Fahrtrichtung München/Karlsruhe fließt dann 1-streifig durch die Oströhre.

Ursache und Maßnahmen der Sanierung

Der Engelbergtunnel führt auf 450 Metern durch quellendes Anhydritgestein. Damit sind die Tunnelröhren einem permanenten Gebirgsdruck ausgesetzt, der im Laufe der Zeit in beiden Fahrtrichtungen gravierende Schäden verursacht hat, die die Sanierung erforderlich machen.

Die geplante bauliche Ertüchtigung sieht den abschnittsweisen Einbau eines zusätzlichen Betongewölbes mit eingestellten Stahlträgern in beiden Tunnelröhren vor. Dazu kommen die Verstärkung der Fahrbahnplatten und der Einbau von Zwischendecken als horizontale Versteifungen. Im Zuge der Hauptbaumaßnahme wird ebenfalls die komplette Sicherheits- und Betriebstechnik des Engelbergtunnels erneuert. Außerdem werden weitere alterstypische Schäden im gesamten Tunnel beseitigt. Die gesamte Maßnahme erstreckt sich über sieben Bauphasen.

 

Informationen zur Autobahn GmbH Niederlassung Südwest

Die Autobahn GmbH Niederlassung Südwest verantwortet Planung, Bau, Betrieb, Erhaltung, Finanzierung und vermögensmäßige Verwaltung von rund 1.050 Autobahnkilometern in Baden-Württemberg, in Teilen von Hessen und von Rheinland-Pfalz. In ihrem Fokus stehen die Themenfelder Innovation und Nachhaltigkeit. Erfahrene IngenieurInnen und LandschaftsarchitektInnen entwickeln Verfahren, um schneller und sicherer zu bauen und damit Autobahn-NutzerInnen und AnwohnerInnen möglichst wenig zu belasten. Ziel ist es, Verkehrsflüsse durch gut geplante und erhaltene Strecken flüssig zu gestalten und mithilfe digitaler Leitsysteme Staus und CO2-Belastungen zu minimieren. Mit umfangreichen Schutzmaßnahmen für Pflanzen und Tiere trägt die Autobahn GmbH Niederlassung Südwest aktiv zum Naturschutz und damit zum Erhalt unseres Lebensraums bei.

Der Sitz der Autobahn GmbH Niederlassung Südwest befindet sich in Stuttgart-Obertürkheim, hinzu kommen fünf Außenstellen in Stuttgart-Vaihingen, Karlsruhe, Freiburg, Heilbronn und Heidelberg, eine Verkehrs- und Tunnelleitzentrale, ein Fachcenter für Informationstechnik und -sicherheit sowie 15 Autobahnmeistereien. Insgesamt gehören rund 1000 MitarbeiterInnen zum Team der Autobahn GmbH Niederlassung Südwest.

 

Pressekontakt der Autobahn GmbH Niederlassung Südwest:

Email: presse.suedwest[at]autobahn[dot]de