A 81: Sanierung des Streckenabschnitts zwischen Tauberbischofsheim und Gerchsheim (Großrinderfeld)

Die Baumaßnahme betrifft einen rund 5 km langen Streckenabschnitt südlich des Autobahndreiecks Würzburg-West. Sie beginnt in den Nachtstunden des 28. Februar 2022 mit der Einrichtung der Baustellen-Verkehrsführung und wird voraussichtlich Mitte April 2022 abgeschlossen

A 81: Sanierung des Streckenabschnitts zwischen Tauberbischofsheim und Gerchsheim (Großrinderfeld) Platzhalter

24.2.2022

Erneuerung der Fahrbahn in Fahrtrichtung Würzburg

A 81: Sanierung des Streckenabschnitts zwischen
Tauberbischofsheim und Gerchsheim (Großrinderfeld)

Auf der A 81 zwischen den Anschlussstellen Tauberbischofsheim und Gerchsheim wird in den nächsten Monaten die Asphaltfahrbahn in Fahrtrichtung Würzburg saniert. Die Baumaßnahme betrifft einen rund 5 km langen Streckenabschnitt südlich des Autobahndreiecks Würzburg-West. Sie beginnt in den Nachtstunden des 28. Februar 2022 mit der Einrichtung der Baustellen-Verkehrsführung und wird voraussichtlich Mitte April 2022 abgeschlossen. Planung, Bauoberleitung und Bauüberwachung für das Projekt liegen bei der Außenstelle Heilbronn der Autobahn GmbH Niederlassung Südwest.

Bevor die Arbeiten auf der Fahrbahn in Richtung Würzburg beginnen können, muss der dortige Verkehr auf die Fahrbahn nach Heilbronn umgelegt werden. Dafür sollen vom 28. Februar bis zum 14. März 2022 zwei Mittelstreifenüberfahrten hergestellt und die für die Bauzeit vorgesehene Verkehrsführung (s.u.) eingerichtet werden. In dieser Vorbereitungsphase wird der Verkehr auf der Fahrbahn in Richtung Heilbronn nach rechts verlegt und einspurig über die Standspur geleitet. Auf der Fahrbahn nach Würzburg werden entlang der Mittelstreifenüberfahrten beide Fahrspuren rechts an der Schutzwand vorbei geleitet.

Mit Beginn der Hauptphase wird ab dem 14. März 2022 in Fahrtrichtung Heilbronn ein Fahrstreifen (Standstreifen) zur Verfügung stehen. Um die Verkehrssicherheit zu erhöhen, wird hier eine mobile Stauwarnanlage aufgestellt. Der Verkehr nach Würzburg wird komplett auf die Fahrbahn nach Heilbronn umgelegt und zweispurig an der Baustelle vorbei geleitet. Diese Verkehrsführung bleibt bis zum voraussichtlichen Ende der Sanierungsarbeiten am 15. April 2022 erhalten und wird anschließend zurückgebaut. Voraussichtlich ab dem 22. April 2022 steht der sanierte Streckenabschnitt ohne Einschränkungen zur Verfügung.

Die Erneuerung der Fahrbahn zwischen den Anschlussstellen Tauberbischofsheim und Gerchsheim dient dem Lückenschluss zwischen dem bereits sanierten Streckenabschnitt bei Schönfeld im Süden (2018) und dem Autobahndreieck Würzburg im Norden. Sie steht im Zusammenhang mit der auf mehrere Jahre angelegten Sanierung der A 81 nördlich des Autobahnkreuzes Weinsberg.

 

Pressekontakt

Autobahn GmbH Niederlassung Südwest

Pressesprecherin: Petra Hentschel

Mail: presse.suedwest[at]autobahn[dot]de