A1: Abfahrt Volmarstein teilweise gesperrt

Wegen Umbauarbeiten ist vor allem für LKW die A1-Abfahrt Volmarstein in Richtung Köln teilweise gesperrt. Hier arbeitet die DEGES.

A1: Abfahrt Volmarstein teilweise gesperrt Platzhalter

Information der DEGES (Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH)

Von Freitag, 19. November, bis Freitag, 26. November, gibt es nach der Abfahrt Volmarstein im Zuge der A 1, in Fahrtrichtung Köln, Verkehrseinschränkungen für den Lkw-Verkehr. Für den Lkw-Verkehr besteht im genannten Zeitraum keine Möglichkeit nach der Abfahrt rechts abzubiegen. Grund für die verkehrliche Einschränkung ist der Rückbau der bauzeitlichen Rettungszufahrt in Höhe der Abfahrt Volmarstein (Hagen, Haspe) und die Wiederherstellung der Verkehrsmittelinsel An der Kohlenbahn sowie des Fahrbahnrands und der Böschung.

Darüber hinaus ist ausschließlich von Donnerstag, 25. November, bis Freitag, 26. November, diese Verkehrseinschränkung (keine Rechtabbiegemöglichkeit) nach der Abfahrt Volmarstein (Hagen, Haspe) für alle Verkehrsteilnehmer wirksam – Sperrung des Rechtsabbiegers für den Pkw- und Lkw-Verkehr.

Die eingerichtete Umleitung führt den Verkehr nach dem Linksabbiegen über die Straßen An der Kohlenbahn, Nielandstraße sowie Ochsenkamp (siehe Skizze).

Ab 27. November wird die volle Leistungsfähigkeit der Abfahrt Volmarstein wiederhergestellt sein.

Wir bitten um Verständnis und besondere Aufmerksamkeit.

Über das Projekt

Die DEGES plant und realisiert den Bau der neuen Talbrücke Volmarstein. Der Ersatzneubau besteht aus zwei getrennten Spannbetonbrücken und komplett neuen Unterbauten. Die neue Brücke ist 285 Meter lang und 31 Meter breit.

 

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter: www.deges.de/a1-volmarstein

Kontakt: presse@deges.de