A1 – Einstreifige Verkehrsführung zwischen Eppelborn und Illingen

Die Niederlassung West der Autobahn GmbH hat auf der Richtungsfahrbahn Saarbrücken der A1 zwischen den Anschlusstellen Eppelborn (141) und Illingen (142) die Normalspur gesperrt und eine einstreifige Verkehrsführung eingerichtet. Ursache hierfür ist ein Böschungsrutsch.

A1 – Einstreifige Verkehrsführung zwischen Eppelborn und Illingen Platzhalter

Die Sanierung der Böschung ist bereits beauftragt. Sie beginnt morgen, 4. Januar 2024, mit der Rodung des betroffenen Bereiches und der Beseitigung der Erdmassen. Die Stabilisierung des Hangs wird voraussichtlich 14 Tage andauern.

Während der Bauzeit sind Störungen insbesondere im Berufsverkehr nicht auszuschließen. Den Verkehrsteilnehmern wird empfohlen, auf die Meldungen im Rundfunk zu achten, etwaige Störungen bei der Routenplanung zu berücksichtigen und gegebenenfalls mehr Fahrzeit einzuplanen.

Die Niederlassung West der Autobahn GmbH bittet die Verkehrsteilnehmer um eine umsichtige Fahrweise im Baustellenbereich und Verständnis für die aufgrund der notwendigen Arbeiten unvermeidbaren Verkehrsbeeinträchtigungen.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Klaus Kosok

Stabsstelle Kommunikation
Die Autobahn GmbH des Bundes
Niederlassung West

presse.west[at]autobahn[dot]de