A1: Neubau zweier Bauwerke zwischen Wermelskirchen und Burscheid

Auf der A1 in Fahrtrichtung Köln kommt es in den nächsten Wochen zeitweise zu Engpässen zwischen den Anschlussstellen Wermelskirchen und Burscheid.

A1: Neubau zweier Bauwerke zwischen Wermelskirchen und Burscheid Platzhalter

Wermelskirchen/Burscheid (Autobahn GmbH). Auf der A1 in Fahrtrichtung Köln kommt es in den nächsten Wochen zeitweise zu Engpässen zwischen den Anschlussstellen Wermelskirchen und Burscheid. Dann stehen den Verkehrsteilnehmenden zwei von drei Fahrspuren zur Verfügung. Um die Auswirkungen für den Verkehr gering zu halten, werden die Einschränkungen auf verkehrsärmere Zeiten beschränkt: montags bis donnerstags von 10 bis 15 Uhr, freitags von 10 bis 14 Uhr. Die Autobahn GmbH Rheinland errichtet eine Behelfsumfahrung für den Neubau zweier Bauwerke.

Hintergrund

Die Autobahn GmbH Rheinland baut im Abschnitt der A1 zwischen den Anschlussstellen Burscheid und Wermelskirchen die Bauwerke „Bähringhausen“ sowie „Sengbach-Talsperre“ neu. Beide Bauwerke überführen die A1 über Wirtschaftswege. Aktuell hat die erste Bauphase zur Baumaßnahme "Sengbach-Talsperre" begonnen. In dieser Bauphase werden Nothaltebuchten errichtet und in Fahrtrichtung Dortmund eine Behelfsumfahrung für spätere Verkehrsführungsphasen hergestellt. Es ist geplant, während aller Arbeiten, abgesehen von Tagesbaustellen, eine Verkehrsführung mit drei Fahrspuren je Fahrtrichtung aufrecht zu erhalten. Die Arbeiten an beiden Bauwerken sollen bis Ende 2025 abgeschlossen werden.

Sebastian Bauer

Kommunikation Außenstelle Köln

Die Autobahn GmbH des Bundes Niederlassung Rheinland
Außenstelle Köln
Deutz-Kalker-Str. 18-26 50679 Köln

Lauren Dohnalek

Kommunikation Außenstelle Köln

Die Autobahn GmbH des Bundes Niederlassung Rheinland
Außenstelle Köln
Deutz-Kalker-Str. 18-26 50679 Köln