A1: Sanierung eines Fahrstreifens zwischen Münster-Hiltrup und Ascheberg

Die Autobahn Westfalen saniert in Vorbereitung des sechsstreifigen Ausbaus der A1 zwischen den Anschlussstellen Münster-Hiltrup und Ascheberg den Überholfahrstreifen in Fahrtrichtung Köln.

A1: Sanierung eines Fahrstreifens zwischen Münster-Hiltrup und Ascheberg Platzhalter

A1: Sanierung eines Fahrstreifens zwischen Münster-Hiltrup und Ascheberg

Münster. Die Autobahn Westfalen saniert in Vorbereitung des sechsstreifigen Ausbaus der A1 zwischen den Anschlussstellen Münster-Hiltrup und Ascheberg den Überholfahrstreifen in Fahrtrichtung Köln. Ab Dienstag (2.8.) bis Ende Oktober wird dafür ein Fahrstreifen in Richtung Köln auf einer Länge von rund acht Kilometern auf die Fahrbahn in Richtung Bremen verschwenkt. Ein zweiter Fahrstreifen mit einer Breite von mindestens 3,25 Meter verläuft neben dem Baufeld über den bisherigen Standstreifen in Richtung Köln. Die beiden Fahrstreifen in Richtung Bremen müssen verengt und nach außen verschwenkt werden. Letzteres geschieht bereits ab Mittwoch (27.7.), um im Bereich der Mittelschutzplanke eine Überfahrt für den Fahrstreifen in Richtung Köln einzurichten. Die erlaubte Höchstgeschwindigkeit wird für den Zeitraum der Arbeiten auf 80 km/h beschränkt.

Kontakt: Mirko Heuping, (02381) 277 7107, mirko.heuping[at]autobahn[dot]de