A1: Vollsperrung wegen des Abrisses der Brücke Ottmarsbocholter Straße und Freigabe der Amelsbürener Straße

Die Autobahn Westfalen baut die Brücke Ottmarsbocholter Straße über die A1 zwischen Münster-Hiltrup und Ascheberg neu. Vor dem Neubau muss jedoch zunächst die alte Brücke abgebrochen werden.

A1: Vollsperrung wegen des Abrisses der Brücke Ottmarsbocholter Straße und Freigabe der Amelsbürener Straße Platzhalter

A1: Vollsperrung wegen des Abrisses der Brücke Ottmarsbocholter Straße und Freigabe der Amelsbürener Straße

Ascheberg. Die Autobahn Westfalen baut die Brücke Ottmarsbocholter Straße über die A1 zwischen Münster-Hiltrup und Ascheberg neu. Vor dem Neubau muss jedoch zunächst die alte Brücke abgebrochen werden. Vom 11.8. (Freitag) ab 22 Uhr bis 14.8. (Montag) um 4 Uhr wird die A1 dafür zwischen den Anschlussstellen in beiden Fahrtrichtungen voll gesperrt.

Eine großräumige Umleitung erfolgt von Norden kommend ab dem Autobahnkreuz Lotte über die A30 und A33 und A2 bis zum Kamener Kreuz. Aus Richtung Süden kommend fahren Verkehrsteilnehmer den umgekehrten Weg. Eine weitere Umleitungsstrecke für den Verkehr aus dem Münsterland führt ab Münster-Süd über die A43 und die A2 bis zum Kamener Kreuz. Auch diese Umleitung funktioniert in die entgegengesetzte Richtung. Lokale Umleitungen erfolgen ab Münster-Hiltrup in Richtung Süden über die Bedarfsumleitung U26a und ab Ascheberg in Richtung Norden über die U83.

Bereits ab dem 4.8. (Freitag) wird die Ottmarsbocholter Straße im Bereich der Autobahnbrücke für vorbereitende Arbeiten gesperrt. Bis zum Abbruch werden hier unter anderem die Rampen zur Brücke zurückgebaut und der Asphalt auf der Brücke gefräst. Aufgrund des sechsstreifigen Ausbaus der A1 wird die neue Brücke mit knapp 43 Metern rund 3,80 Meter länger als die bisherige. Zudem können Radfahrer die Brücke in Zukunft auf einem eigenen Radweg befahren.

Einen Tag vor der Sperrung der Ottmarsbocholter Straße wird in zwei Kilometern Entfernung im Laufe des Donnerstagnachmittags (3.8.) die neue Brücke Amelsbürener Straße über die A1 für den Verkehr freigegeben. Dank eines Endspurts können die Arbeiten hier trotz Verzögerungen im Bauablauf noch rechtzeitig fertiggestellt werden, um die Brücke als Umleitungsstrecke für die Ottmarsbocholter Straße zu nutzen. Dadurch ist das Gesamtprojekt weiterhin voll im Zeitplan.

Kontakt: Mirko Heuping, (02381) 277 7107, mirko.heuping[at]autobahn[dot]de