A1: Vollsperrungen zwischen Osnabrück-Hafen und Lohne/Dinklage an drei Wochenenden

Die Autobahn Westfalen muss die A1 an drei aufeinanderfolgenden Wochenenden zwischen den Anschlussstellen Osnabrück-Hafen und Lohne/Dinklage voll sperren.

A1: Vollsperrungen zwischen Osnabrück-Hafen und Lohne/Dinklage an drei Wochenenden Platzhalter

Osnabrück/Lohne Dinklage. Die Autobahn Westfalen muss die A1 an drei aufeinanderfolgenden Wochenenden zwischen den Anschlussstellen Osnabrück-Hafen und Lohne/Dinklage voll sperren. Die Vollsperrungen finden zwischen unterschiedlichen Anschlussstellen statt, sind von unterschiedlicher Dauer und haben verschiedene Ursachen.

Hier alle Termine und Details im Überblick:

- Sonntag (25.2.) 7-11 Uhr: Vollsperrung zwischen den Anschlussstellen Osnabrück-Hafen und Osnabrück-Nord in beiden Richtungen. Hier müssen Stromleitungen über die Autobahn erneuert werden, die im Januar aufgrund eines Flugzeugabsturzes beschädigt und anschließend provisorisch instandgesetzt worden sind. Die Umleitungen führen Richtung Bremen über die U1 und Richtung Dortmund über die U64.

- Samstag (2.3.) 20 Uhr bis Sonntag (3.3.) 8 Uhr: Vollsperrung zwischen den Anschlussstellen Holdorf und Lohne Dinklage in Fahrtrichtung Bremen sowie zwischen Holdorf und Neuenkirchen/Vörden in Fahrtrichtung Dortmund. Im Bereich der Anschlussstelle Holdorf muss die Verkleidung an einer neugebauten Brücke über die A1 zurückgebaut werden. Der Verkehr wird in beiden Richtungen an der Anschlussstelle Holdorf abgeleitet. Die Umleitungen führen Richtung Bremen über die U9, in Fahrtrichtung Dortmund wird der Verkehr über die U58 geführt. Die Arbeiten sind Teil des sechsspurigen Ausbaus der A1 zwischen Lohne/Dinklage und Bramsche.

- Freitag (8.3.) 22 Uhr bis Montag (11.3.) 5 Uhr: Vollsperrung zwischen den Anschlussstellen Bramsche und Neuenkirchen/Vörden in beiden Fahrtrichtungen. Bei Rieste muss eine Brücke über die A1 abgebrochen werden. Die Umleitungen führen in Fahrtrichtung Bremen über die U5 und in Fahrtrichtung Dortmund über die örtlich eingerichtete U20 bis zur AS Osnabrück-Nord. Die Arbeiten gehören zu den Anfang Januar gestarteten Arbeiten zum Neubau der Anschlussstelle Rieste, zu dem auch der Abbruch und der Neubau des Brückenbauwerks über die A1 (K149) gehören.

Kontakt: Christine Sabisch, Telefon: 0541/939397-107, christine.sabisch[at]autobahn[dot]de