A1: Vorarbeiten für den Neubau der Brücke Unnaer Straße beginnen

Die Autobahn Westfalen ersetzt in den kommenden Monaten auf der A1 die Brücke in der Anschlussstelle Kamen-Zentrum über die Unnaer Straße durch einen Neubau.

A1: Vorarbeiten für den Neubau der Brücke Unnaer Straße beginnen Platzhalter

A1: Vorarbeiten für den Neubau der Brücke Unnaer Straße beginnen

Kamen. Die Autobahn Westfalen ersetzt in den kommenden Monaten auf der A1 die Brücke über die Unnaer Straße in der Anschlussstelle Kamen-Zentrum durch einen Neubau. Die Brücke besteht aus vier Teilbauwerken – zwei aus dem Jahr 1956, zwei aus dem Jahr 1980 –, die für die stetig steigenden Verkehrsbelastungen auf der A1 nicht ausgelegt sind. Deshalb werden sie einzeln und nacheinander abgerissen und neugebaut.

Um den Verkehrsteilnehmern auch während der Bauzeit weiterhin drei Fahrspuren pro Fahrtrichtung zur Verfügung stellen zu können, muss im Vorfeld des ersten Abrisses die Fahrtrichtung Köln im Bereich der Anschlussstelle Kamen-Zentrum nach außen verbreitert werden. Zudem verlegt die Autobahn Westfalen die Ausfahrt Kamen auf der Fahrbahn in Richtung Köln um einige Meter nach Süden. Hierfür wird in der Nacht von Samstag auf Sonntag (8./9.7.) eine Baustellenverkehrsführung auf der Autobahn aufgebaut. Zwischen 21 Uhr und 9 Uhr müssen zeitweise zwei Fahrstreifen gesperrt werden, sodass dem Verkehr nur noch ein Fahrstreifen zur Verfügung steht. Nach dem Aufbau der Verkehrsführung stehen erneut drei Fahrstreifen je Richtung mit reduzierter Breite zur Verfügung und die Vorarbeiten beginnen. Der Aufbau der Verkehrssicherung ist witterungsabhängig und muss bei starken Regenfällen verschoben werden.

Kontakt: Mirko Heuping, (02381) 277 7107, mirko.heuping[at]autobahn[dot]de