A14: AK Schwerin - AS Schwerin-Ost

Vollsperrung beider Richtungsfahrbahnen

A14: AK Schwerin - AS Schwerin-Ost Platzhalter

Maßnahme:
Vollsperrung beider Richtungsfahrbahnen zwischen dem Autobahnkreuz Schwerin und der Anschlussstelle Schwerin-Ost. 

- Fahrtrichtung Wismar vom 19.02.2024, 09:00 Uhr bis 23.02.2024, 12 Uhr 
- Fahrtrichtung Dresden vom 26.02.2024, 09:00 Uhr bis 01.03.2024, 12 Uhr 

Umleitung: Von der BAB 24, Anschlussstelle Wöbbelin, auf die L 072 in Richtung Schwerin, weiter auf die B 321 nach Raben Steinfeld und über die Anschlussstelle Schwerin-Ost wieder auf die BAB 14. Bei Sperrung der Richtungsfahrbahn Dresden ist die Umleitung in der entgegengesetzten Richtung zu nutzen. 

Begründung:
Beseitigung von Fahrbahnschäden (Asphaltinstandsetzungsarbeiten). Da sich die Schadstellen zum größten Teil im mittleren Fahrbahnbereich befinden, können die Arbeiten nur unter Vollsperrung ausgeführt werden. Nur so kann die Sicherheit der arbeitenden Menschen innerhalb der Baustelle gewährleistet werden.  Durch eine effiziente Baustellenplanung soll die Dauer der Baumaßnahme auf ein absolutes Minimum reduziert werden. Hierzu werden zwei Arbeitskolonnen gleichzeitig eingesetzt, um eine schnelle und zeitnahe Umsetzung zu gewährleisten.

Diese Vorgehensweise ermöglicht ebenfalls auch zusätzliche Instandhaltungsmaßnahmen, die ansonsten zeitversetzt ausgeführt worden wären und zu temporären Störungen geführt hätten.  Dies sind Forstarbeiten der Landes- und Bundesforst, sowie Reinigungsarbeiten durch die Autobahnmeisterei. Darüber hinaus werden Prüfungen für die Brückenbauwerke in dem Abschnitt vorgezogen und durchgeführt.