A2: Arbeiten am Tunnel Erle bei Gelsenkirchen beinahe abgeschlossen – Drei nächtliche Vollsperrungen für letzte Prüfungen

Beinahe fertiggestellt ist der Tunnel Erle bei Gelsenkirchen, in dem die Sicherheitstechnik saniert wurde. Nun folgen drei Vollsperrungen für finale Tests der Technik.

A2: Arbeiten am Tunnel Erle bei Gelsenkirchen beinahe abgeschlossen – Drei nächtliche Vollsperrungen für letzte Prüfungen Platzhalter

Gelsenkirchen. Die Autobahn Westfalen hat die Sanierungsarbeiten am Tunnel Erle an der A2 bei Recklinghausen beinahe abgeschlossen. Für den abschließenden Test der neuen Sicherheitstechnik muss nun die Autobahn in beiden Fahrtrichtungen zwischen Gelsenkirchen-Buer und Herten für drei Nächte voll gesperrt werden, von Montagabend (10.1.) bis Donnerstagmorgen (13.1.), jeweils von 20 bis 5 Uhr.

Verkehrsteilnehmer in Fahrtrichtung Oberhausen können ab Herten die Bedarfsumleitung U52 nutzen, in Fahrtrichtung Hannover entsprechend die U55 ab Gelsenkirchen-Buer.

Während der Sperrung wird der Ernstfall der Rauchentwicklung im Tunnel geprobt und die neue Anlage im Detail geprüft. Nach erfolgreichem Abschluss der Tests sollen dann auch kurzfristig die derzeit noch geltenden Geschwindigkeitsbeschränkungen im Tunnel aufgehoben werden.

Kontakt Autobahn: Anton Kurenbach, (0234) 41479-662, anton.kurenbach@autobahn.de