A27 Bremerhaven: Neubau der Brücken an der Anschlussstelle Wulsdorf verschoben

Anschlussstelle wird für Güter- und Schwerlastverkehr offen gehalten

A27 Bremerhaven: Neubau der Brücken an der Anschlussstelle Wulsdorf verschoben Platzhalter

Update 23. Februar 2024, 16 Uhr:

Um den Großraum- und Schwerlastverkehr auf der teilgesperrten A27 nicht zusätzlich einzuschränken, wird der Neubau vorerst verschoben. Die Baustellen-Einrichtung entfällt bis auf Weiteres.

BREMERHAVEN. Die Autobahn GmbH des Bundes treibt die Sanierung ihrer Brücken voran. An der Anschlussstelle Bremerhaven-Wulsdorf beginnen im März die Arbeiten für den Neubau der beiden Brücken über die B71. Ab Montag, 26. Februar, steht im Baustellenbereich deshalb nur eine Spur pro Fahrtrichtung zur Verfügung.

In diesem Jahr wird die Brücke in Fahrtrichtung Cuxhaven ersetzt. Für 2025 ist geplant, die Brücke in Gegenrichtung neu zu bauen. Es ist jeweils eine Bauzeit von rund zehn bis zwölf Monaten vorgesehen, inklusive Abbrucharbeiten. Witterungsbedingt kann es jederzeit zu Verzögerungen im Bauablauf kommen.

Am 26. Februar wird zunächst in beide Fahrtrichtungen die Überholspur gesperrt, um den Mittelstreifen für die Überfahrt öffnen zu können. Ende März/Anfang April wird der Verkehr komplett auf die Richtungsfahrbahn Bremen geleitet und die Ausfahrt Bremerhaven-Wulsdorf für Verkehrsteilnehmende, die in Richtung Cuxhaven fahren, gesperrt. Die Gegenrichtung ist nicht betroffen. Auch die Auffahrt auf die A27 bleibt in beide Fahrtrichtungen möglich.

Statt der gesperrten Abfahrt nutzen Verkehrsteilnehmende bitte bereits die Abfahrt Bremerhaven-Süd. Von dort aus gelangen sie über die U39 zur Anschlussstelle Bremerhaven-Wulsdorf.

Der Abriss der Brücke erfolgt voraussichtlich Ende April/Anfang Mai, an einem Wochenende. Die B71 muss während des Abrisses voll gesperrt werden, möglicherweise auch die A27. Sobald weitere Informationen vorliegen, informiert die Autobahn GmbH in einer Pressemitteilung.

Die Autobahn GmbH des Bundes bittet die Verkehrsteilnehmenden um Verständnis für diese Einschränkungen sowie um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich.