A28/B75 Delmenhorst: Vollsperrung im Autobahndreieck Delmenhorst

Betonleitwände auf der Bundesstraße werden für weitere Arbeiten versetzt.

A28/B75 Delmenhorst: Vollsperrung im Autobahndreieck Delmenhorst Platzhalter

DELMENHORST. Die Arbeiten für den Ersatzneubau einer Autobahnbrücke im Autobahndreieck (AD) Delmenhorst schreiten gut voran. Für Änderungen in der Verkehrsführung ist in dieser Woche eine Vollsperrung der Zufahrtsrampe der B75 zur A28, Fahrtrichtung Oldenburg, notwendig.

Am Donnerstag, 2. Mai, wird die Zufahrtsrampe ab 20 Uhr voll gesperrt. In der Zeit der Sperrung werden die temporären Betonleitwände auf der Fahrbahn versetzt, sodass der Verkehr in Zukunft mittig auf der Fahrbahn geführt wird. Durch diese Maßnahme wird zu beiden Seiten der B75 Platz geschaffen, um die Arbeiten an den alten und neuen Pfeilerstandorten zu erleichtern und zusätzliche Vollsperrungen für diese Arbeiten zu verhindern. Die Vollsperrung wird noch in der Nacht wieder aufgehoben und die B75 in diesem Bereich für den Verkehr freigegeben.

Während der Vollsperrung wird der Verkehr über das AD Delmenhorst zum Kreisel an der Annenheider Allee geführt und gelangt von dort zur AS Delmenhorst-Hasport. Hier ist die Auffahrt in Fahrtrichtung Oldenburg möglich.

Die Autobahn GmbH bittet um Verständnis für die notwendigen Arbeiten und um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich.