A3 – Markierungsarbeiten im Bereich der Anschlussstellen führen zu temporären Verkehrseinschränkungen

Die Niederlassung West der Autobahn GmbH des Bundes lässt in der Zeit von Montag, 3. Juni 2024, bis Dienstag, 12. Juni 2024, im Rahmen von Nachtbaustellen im Zuge der A3 auf den Richtungsfahrbahnen Köln und Frankfurt die Anschlussstellen (AS) neu markieren.

A3 – Markierungsarbeiten im Bereich der Anschlussstellen führen zu temporären Verkehrseinschränkungen Platzhalter

Im Zuge der notwendigen Markierungsarbeiten werden die AS Diez, Montabaur, Ransbach-Baumbach, Neuwied, Neustadt/Wied und Dierdorf in den Abend- und Nachtstunden jeweils kurzzeitig gesperrt.

Folgende Termine sind, geeignete Witterung vorausgesetzt, geplant:

  • Montag, 3. Juni 2024, bis Dienstag, 4. Juni 2024: AS Diez in Fahrtrichtung Frankfurt und in Fahrtrichtung Köln
  • Dienstag, 4. Juni 2024, bis Mittwoch, 5. Juni 2024: AS Montabaur in Fahrtrichtung Köln
  • Mittwoch, 5. Juni 2024, bis Donnerstag, 6. Juni 2024: AS Ransbach-Baumbach in Fahrtrichtung Köln und AS Dierdorf in Fahrtrichtung Köln
  • Donnerstag, 6. Juni 2024, bis Freitag, 7. Juni 2024: AS Neuwied in Fahrtrichtung Köln und AS Neustadt/Wied in Fahrtrichtung Köln
  • Freitag, 7. Juni 2024, bis Samstag, 8. Juni 2024: AS Neustadt/Wied in Fahrtrichtung Frankfurt und AS Neuwied in Fahrtrichtung Frankfurt
  • Montag, 10. Juni 2024, bis Dienstag, 11. Juni 2024: AS Dierdorf in Fahrtrichtung Frankfurt und AS Ransbach-Baumbach in Fahrtrichtung Frankfurt
  • Dienstag, 11. Juni 2024, bis Mittwoch, 12. Juni 2024: AS Montabaur in Fahrtrichtung Frankfurt

 

Die Sperrzeiten der einzelnen Anschlussstellen sind jeweils abends ab 21 Uhr bis zum Folgetag um 5 Uhr. Eine örtliche Umleitung über die nächstfolgende Anschlussstelle ist entsprechend ausgeschildert.

Die Autobahn GmbH bittet die Verkehrsteilnehmenden um eine vorsichtige Fahrweise und um Verständnis für die aufgrund der notwendigen Arbeiten unvermeidbaren Verkehrsbeeinträchtigungen und möglichen Lärmbelästigungen.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Dr. Stephanie Kühr-Gilles

Stabsstelle Kommunikation
Die Autobahn GmbH des Bundes
Niederlassung West

presse.west[at]autobahn[dot]de