A3: 6-streifiger Ausbau zwischen dem Autobahnkreuz Regensburg und der Anschlussstelle Rosenhof

Rodungsarbeiten von Oktober bis Februar entlang der Nordseite der A 3 zwischen der Anschlussstelle Regensburg-Burgweinting und der Universitätsstraße

A3: 6-streifiger Ausbau zwischen dem Autobahnkreuz Regensburg und der Anschlussstelle Rosenhof Platzhalter

Pressemitteilung R28/21

In der Zeit von Oktober 2021 bis Ende Februar 2022 werden für die Errichtung von Lärmschutzanlagen auf der Nordseite der A 3 zwischen der Anschlussstelle Regensburg-Burgweinting und der Universitätsstraße Rodungsarbeiten durchgeführt. Diese Rodungsarbeiten erfolgen planmäßig und ohne zusätzliche Auswirkungen auf den Verkehr der Autobahn.

Rodungsarbeiten müssen entlang der gesamten Ausbaustrecke wiederkehrend vorgenommen werden, um ausreichend Platz für die sechs Fahrstreifen der A 3 und die neuen Lärmschutzeinrichtungen zu schaffen.

Die Rodungen finden teils schon weit vor Beginn der eigentlichen, der sichtbaren, Baumaßnahmen statt, um Leitungen für Gas, Strom, Wasser oder Telekommunikation, die in den zukünftigen Baubereichen liegen, umlegen zu können. Weiterhin sind die Rodungszeiten so angelegt, dass sie die Vogelbrut nicht stören. In der Regel finden sie daher zwischen dem 1. Oktober und dem 28. Februar statt. Grundsätzlich gilt: Für die ausbaubedingten Gehölzrodungen werden Ausgleichsflächen angelegt und Ausgleichspflanzungen durchgeführt.

 

Kontakt:

Die Autobahn GmbH des Bundes – Niederlassung Südbayern – Pressestelle

Tel: 089/54552-3308 | Mail: pressestelle[at]sby.autobahn[dot]de

 

Informationen zum A 3-Ausbau bei Regensburg finden Sie auf der Projektwebseite www.a3-regensburg.de 

Informationen zur aktuellen Verkehrslage auf den Autobahnen finden Sie im Internet unter www.bayerninfo.de