A3: Engpass zwischen Lohmar und Kreuz Bonn/Siegburg in Fahrtrichtung Frankfurt

Am Dienstag (1.6.) von 5 bis 15 Uhr stehen den Verkehrsteilnehmern auf der A3 in Fahrtrichtung Frankfurt zwischen der Anschlussstelle Lohmar und dem Autobahnkreuz Bonn/Siegburg nur zwei von drei Fahrspuren zur Verfügung.

 Platzhalter

Lohmar/Siegburg (Autobahn GmbH). Am Dienstag (1.6.) von 5 bis 15 Uhr stehen den Verkehrsteilnehmern auf der A3 in Fahrtrichtung Frankfurt zwischen der Anschlussstelle Lohmar und dem Autobahnkreuz Bonn/Siegburg nur zwei von drei Fahrspuren zur Verfügung. Die Autobahn GmbH Rheinland führt in dieser Zeit Fräsarbeiten aus im Rahmen der grundhaften Erneuerung der A3.  

Hintergrund: 
Zwischen Lohmar und dem Kreuz Bonn/Siegburg erneuert die Autobahn GmbH die A3 derzeit grundhaft. Der stetig wachsende Verkehr hat auf der Fahrbahn deutliche Spuren hinterlassen: Spurrillen, Risse und Flickstellen machen eine grundhafte Sanierung der Fahrbahn der A3 auch zwischen der Anschlussstelle Lohmar und dem Autobahnkreuz Bonn/Siegburg zwingend erforderlich. Im Rahmen der Instandsetzung werden die Fahrbahnen, Brücken, Straßenausstattung und Lärmschutzwände erneuert. Für die Anwohner entlang der Autobahn wird der Lärmschutz durch höhere und zusätzliche Lärmschutzwände sowie lärmmindernden Asphalt verbessert. Um den heutigen Belastungen standhalten zu können, müssen auf der gut sechs Kilometer langen Strecke 13 Brückenunterführungen verstärkt oder sogar komplett durch neue Brücken ersetzt werden.