A30: Anschlussstelle Rheine-Nord an zwei Wochenenden teilweise gesperrt

Die Autobahn Westfalen erneuert auf der A30 im Bereich der Anschlussstelle Rheine-Nord die Fahrbahn. Deshalb ist die Auffahrt in Fahrtrichtung Amsterdam an zwei aufeinander folgenden Wochenenden gesperrt.

A30: Anschlussstelle Rheine-Nord an zwei Wochenenden teilweise gesperrt Platzhalter

Rheine. Die Autobahn Westfalen erneuert auf der A30 im Bereich der Anschlussstelle Rheine-Nord die Fahrbahn. Deshalb ist die Auffahrt in Fahrtrichtung Amsterdam an zwei aufeinander folgenden Wochenenden von Freitag bis Montag (3.3. bis 6.3.) und (10.3. bis 13.3.) jeweils zwischen 18 Uhr am Freitagabend und 5 Uhr am Montagmorgen gesperrt. Die Umleitung führt über die U15 zur Anschlussstelle Rheine.

Die Ausfahrt an der Anschlussstelle Rheine-Nord ist nicht betroffen und kann weiterhin ohne Einschränkungen befahren werden.

Im Bereich der Baustelle steht zudem auf einer Länge von 500 Metern in Fahrtrichtung Amsterdam nur eine Fahrspur mit einer Breite von 3,25 Metern zur Verfügung. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit ist auf 60 km/h reduziert.

Kontakt: Christine Sabisch, Telefon: 0541/939397-107