A30 [DEGES] Sanierung AS Rheine-Nord bis AS Lotte: Sperrung der Anschlussstelle Rheine-Kanalhafen 6. Mai bis Anfang August

Ab dem 6. Mai kommt es an der Anschlussstelle Rheine-Kanalhafen zu Einschränkungen.

A30 [DEGES] Sanierung AS Rheine-Nord bis AS Lotte: Sperrung der Anschlussstelle Rheine-Kanalhafen 6. Mai bis Anfang August Platzhalter

Ab dem 6. Mai 2024 wird die Anschlussstelle (AS) Rheine-Kanalhafen in Fahrtrichtung Amsterdam gesperrt. Die Sperrung betrifft die Auffahrts- und Abfahrtsrampe und dauert bis voraussichtlich 5. August 2024 an.

Grund dafür ist der Beginn der Vorabmaßnahmen für die grundhafte Sanierung der A30 zwischen der AS Rheine-Nord und dem Autobahnkreuz (AK) Lotte-Osnabrück. Diese Maßnahmen umfassen zunächst im Abschnitt von der DEK-Brücke bis zur AS Rheine-Kanalhafen sowie im Abschnitt von der AS Ibbenbüren bis zum Bauwerk Lappwaldbahn die Verbreiterung der Richtungsfahrbahn Osnabrück zur Böschung hin bzw. in den Mittelstreifen hinein sowie Ertüchtigungsmaßnahmen an den Bauwerken und Mittelstreifenüberfahrten. Diese Arbeiten ermöglichen es, für die Durchführung der eigentlichen Sanierungsarbeiten den gesamten Verkehr auf der A30 auf eine Fahrbahn zu verlegen.

Umleitungen werden rechtzeitig ausgeschildert und führen für die Auffahrt in Fahrtrichtung Amsterdam über die AS Rheine und für die Abfahrt über die AS Hörstel.

Die gesamte Vorabmaßnahme wird voraussichtlich bis November 2024 abgeschlossen sein. Im weiteren Verlauf werden verschiedene Verkehrseinschränkungen folgen. Darüber informiert die DEGES jeweils aktuell und rechtzeitig im Vorfeld.

Wir bitten um Verständnis und besondere Aufmerksamkeit.