A31: Anschlussstellen Bottrop-Feldhausen und Dorsten vorübergehend parallel gesperrt

Die Autobahn Westfalen saniert auf der A31 zwischen den Anschlussstellen Bottrop-Kirchhellen und Dorsten die Fahrbahn grundhaft. Für das Umlegen der Baustellenverkehrsführung muss nun eine weitere Anschlussstelle zeitweise gesperrt werden.

A31: Anschlussstellen Bottrop-Feldhausen und Dorsten vorübergehend parallel gesperrt Platzhalter

A31: Anschlussstellen Bottrop-Feldhausen und Dorsten vorübergehend parallel gesperrt

Dorsten. Die Autobahn Westfalen saniert auf der A31 zwischen den Anschlussstellen Bottrop-Feldhausen und Dorsten die Fahrbahn grundhaft. Für das Umlegen der Baustellenverkehrsführung muss neben der aktuell bereits gesperrten Anschlussstelle Bottrop-Feldhausen in Fahrtrichtung Emden parallel auch die Anschlussstelle Dorsten von Montag (10.10.) bis Mittwoch (12.10.) jeweils tagsüber von 9 bis 15 Uhr gesperrt werden. Nach Einrichtung der Baustelle bleibt die Anschlussstelle Dorsten für Arbeiten an der Aus- und Auffahrt bis Ende November gesperrt, während die Anschlussstelle Bottrop-Feldhausen wieder geöffnet wird. Verkehrsteilnehmer, die in Dorsten auf die A31 in Fahrtrichtung Emden auffahren wollen, werden über die Bedarfsumleitung U19 zur nachfolgenden Anschlussstelle Schermbeck geleitet. Verkehrsteilnehmer, die in Dorsten abfahren wollen, sollten die A31 bereits in der Anschlussstelle Bottrop-Feldhausen verlassen und der Bedarfsumleitung U17 folgen.

Kontakt: Mirko Heuping, (02381) 277 7107, mirko.heuping[at]autobahn[dot]de