A31: Einschränkungen zwischen Rhede und Lingen wegen Fahrbahnsanierung

Die Autobahn Westfalen saniert auf der A31 zwischen Rhede und Lingen an mehreren Stellen die Fahrbahn. Verkehrsteilnehmende müssen sich auf Einschränkungen einstellen.

A31: Einschränkungen zwischen Rhede und Lingen wegen Fahrbahnsanierung Platzhalter

Lingen. Die Autobahn Westfalen saniert auf der A31 zwischen Rhede und Lingen von Dienstag (28.2.) bis Donnerstag (9.3.) an mehreren Stellen die Fahrbahn. Verkehrsteilnehmende müssen sich auf folgende Einschränkungen einstellen:

- Dienstag (28.2.) 20 Uhr bis Mittwoch (1.3.) 6 Uhr: Vollsperrung der Tank & Rastanlage Ems-Vechte in Fahrtrichtung Emden

- Mittwoch (1.3.) 20 Uhr bis Donnerstag (2.3.) 5 Uhr: Vollsperrung zwischen Rhede und Dörpen in Fahrtrichtung Oberhausen. Verkehrsteilnehmende werden in Rhede abgeleitet und folgen der U46 zur Anschlussstelle Dörpen.

- Donnerstag (2.3.) 20 Uhr bis Freitag (3.3.) 5 Uhr: Vollsperrung zwischen Dörpen und Lathen in Fahrtrichtung Oberhausen. Die Umleitung führt ab Dörpen über die U48 zur Anschlussstelle Lathen.  

- Montag (6.3.) 8 Uhr bis Dienstag (7.3.) 16 Uhr: Vollsperrung der Anschlussstelle Dörpen in Fahrtrichtung Emden. Verkehrsteilnehmende folgen der U33. Zudem steht im Baustellenbereich nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Das Tempo ist hier auf 80 km/h reduziert.

- Dienstag (7.3.) 7 Uhr bis Donnerstag (9.3.) 17 Uhr: Vollsperrung der Anschlussstelle Lingen in Fahrtrichtung Emden. Die Umleitung führt über die U17. Auf Höhe der Anschlussstelle Lingen wird der Verkehr über nur eine Fahrspur geleitet. Auch hier gilt Tempo 80 km/h.

Kontakt: Christine Sabisch, Telefon: 0541/939397-107, christine.sabisch[at]autobahn[dot]de