A39/B4: Verkehrseinschränkungen am Kreuz Süd in Braunschweig

Verlegung des Verkehrs in Richtung Bad Harzburg am Kreuz-Süd von der Behelfsbrücke auf das neue Brückenbauwerk. Vollsperrung der B4 in Richtung Bad Harzburg am zweiten Septemberwochenende.

A39/B4: Verkehrseinschränkungen am Kreuz Süd in Braunschweig Platzhalter

BRAUNSCHWEIG. Im Zuge der laufenden Brückenarbeiten am Kreuz-Süd (A39/B4) erfolgen im Zeitraum von Freitag, 9.9., ab 18 Uhr bis Montag, 12.9., voraussichtlich 5 Uhr die Straßenbauarbeiten zur Verlegung des Verkehrs von der Behelfsumfahrung auf die neue Brücke für die Fahrtrichtung Bad Harzburg. Dafür muss in den Anschlussbereichen zwischen der Wolfenbütteler Straße (B4) und der neuen Brücke der Asphalt erneuert werden. Für diese Arbeiten ist die Vollsperrung der B4 in Fahrtrichtung Bad Harzburg notwendig.

Die Umleitungsstrecke für den Verkehr von der Wolfenbütteler Straße (B4) in Fahrtrichtung Bad Harzburg führt über die A39 in Richtung Kassel/Salzgitter bis zur Anschlussstelle (AS) Rüningen-Süd. Von dort wird der Verkehr über die B248 (Thiedestraße/Frankfurter Straße) nach Thiede und weiter über die L615 (Wolfenbütteler Straße) zur AS Wolfenbüttel-Nordwest geleitet, um in Richtung Bad Harzburg zu gelangen.

Während der Arbeiten im Kreuz Süd steht für den Verkehr aus Richtung Kassel/Salzgitter kommend außerdem die Verbindungsrampe von der A39 auf die A36 (B4) in Richtung Bad Harzburg nicht zur Verfügung. Die Verkehrsteilnehmenden auf der A39 werden ebenfalls ab der AS Rüningen-Süd umgeleitet.

Die Außenstelle Wolfenbüttel der Autobahn GmbH bittet alle Verkehrsteilnehmenden um Verständnis für diese Einschränkungen und gleichzeitig um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich sowie auf der Umleitungsstrecke.